Hartberg stoppt St. Pöltens Erfolgslauf

Hartberg stoppt St. Pöltens Erfolgslauf Foto: © GEPA
 

Der TSV Hartberg hat die 0:5-Pleite gegen die Wiener Austria in der Vorwoche gut weggesteckt und feiert im Heimspiel gegen den zuletzt erstarkten SKN St. Pölten einen 3:2-Erfolg.

Damit beenden die Steirer den Erfolgslauf der Niederösterreicher, die zuletzt vier Spiele lang ungeschlagen blieben und neben Remis gegen Mattersburg und Salzburg auch Siege gegen WSG Tirol und Rapid einfahren konnten.

Diesmal gab es jedoch nichts zu holen. Die Hartberger starten gut ins Spiel, da es einen umstrittenen Elfmeterpfiff gibt. Daniel Drescher soll Lukas Ried im Strafraum gefoult haben, Dario Tadic verwandelt souverän rechts unten ins Eck. Bis dahin hatte der SKN mehr vom Spiel. Pak findet nach dem 0:1 eine gute Chance vor, ehe Dossou für das 2:0 sorgt. Der quirlige Offensivspieler schießt ein, nachdem Riegler zwei Mal stark gehalten hatte, beim dritten Versuch ist der Ball aber im Tor (38.).

In der zweiten Hälfte findet Hartberg mehr Zugriff auf die Partie. Hoffnung keimt noch einmal auf, als Schütz per Elfmeter auf 1:2 verkürzt (76.). Cancola hatte davor Gartler im Strafraum gelegt, Swete ist beim Strafstoß dran, befördert den Ball jedoch mit der Ferse selbst ins Tor.

Wenig später sieht Luan für für ein böses Foul von hinten an Rep die Rote Karte (80.). Praktisch mit der nächsten Aktion entscheidet Hartberg die Partie endgültig: Rotter trifft nach Stanglpass von der linken Seite ohne Probleme zum 3:1 (81.). Der Anschlusstreffer von Pak in der 93. Minute kommt zu spät.

Hartberg festigt damit Platz 6 mit acht Punkten Vorsprung auf die Austria, die am Sonntag im Wiener Derby bei Rapid bestehen muss. St. Pölten (15) kassiert die erste Niederlage nach zuletzt vier erfolgreichen Spielen ohne Pleite und liegt auf Rang acht. Der Rückstand auf die Top 6 beträgt bei noch fünf ausstehenden Runden im Grunddurchgang bereits zwölf Punkte.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..