3:1! Salzburg stellt Heimbestmarke ein

 

RB Salzburg feiert am 6. Spieltag einen 3:1-Sieg gegen Admira und bleibt auch im 32. Heimspiel in Serie ungeschlagen. Die Bullen stellen damit die eigene Bestmarke (2012-2014) ein.

Die Gäste aus der Südstadt halten zunächst gut mit, doch Minanimo bringt den Meister kurz vor der Pause in Führung (44.).

Nach einem Yabo-Eckball erhöht Mwepu per Kopf (60.), den Niederösterreichern gelingt mit ihrem ersten Torschuss durch Vorsager der Anschlusstreffer (68.), doch Haidara fixiert Endstand (88.).

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

Prevljak früh verletzt

Wermutstropfen für RBS: Stürmer Prevljak scheidet mit einer Sprunggelenks-Verletzung früh aus. Die Rose-Elf liegt mit dem Punktemaximum von 18 Zählern an der Tabellenspitze. Die Admira (4) ist Neunter.

Salzburg-Coach Rose veränderte seine Startformation im Vergleich zum Mittwoch an vier Positionen. Darko Todorovic verteidigte links statt des angeschlagenen Andreas Ulmer, zudem brachte Rose mit Minamino, Reinhold Yabo und Smail Prevljak drei Leute mit verbrieften Scorerqualitäten.

Offiziell 6.489 Zuschauer sahen ein Spiel auf ein Tor. Die Admira stand wie erwartet tief und es dauerte bis zur 10. Minute, ehe sich Salzburg gefährlich in den Strafraum kombinierte. Doch Prevljaks Dreh-Schuss fiel harmlos aus (11.). Der Bosnier verdrehte sich wenig später das rechte Sprunggelenk und wurde von Enock Mwepu ersetzt (19.), Yabo rückte in die vorderste Etappe zu Munas Dabbur nach vor.

Die besten Bilder der 6. Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 84 | © GEPA

SK Sturm Graz - SK Rapid Wien 1:1

Bild 2 von 84 | © GEPA
Bild 3 von 84 | © GEPA
Bild 4 von 84 | © GEPA
Bild 5 von 84 | © GEPA
Bild 6 von 84 | © GEPA
Bild 7 von 84 | © GEPA
Bild 8 von 84 | © GEPA
Bild 9 von 84 | © GEPA
Bild 10 von 84 | © GEPA
Bild 11 von 84 | © GEPA
Bild 12 von 84 | © GEPA
Bild 13 von 84 | © GEPA
Bild 14 von 84 | © GEPA
Bild 15 von 84 | © GEPA
Bild 16 von 84 | © GEPA
Bild 17 von 84 | © GEPA
Bild 18 von 84 | © GEPA
Bild 19 von 84 | © GEPA

FK Austria Wien - SV Mattersburg 2:1

Bild 20 von 84
Bild 21 von 84
Bild 22 von 84
Bild 23 von 84
Bild 24 von 84
Bild 25 von 84
Bild 26 von 84
Bild 27 von 84
Bild 28 von 84
Bild 29 von 84
Bild 30 von 84
Bild 31 von 84
Bild 32 von 84
Bild 33 von 84

SCR Altach - SKN St. Pölten 1:2

Bild 34 von 84 | © GEPA
Bild 35 von 84 | © GEPA
Bild 36 von 84 | © GEPA
Bild 37 von 84 | © GEPA
Bild 38 von 84 | © GEPA
Bild 39 von 84 | © GEPA
Bild 40 von 84 | © GEPA
Bild 41 von 84 | © GEPA
Bild 42 von 84 | © GEPA

Wacker Innsbruck - TSV Hartberg 2:1

Bild 43 von 84 | © GEPA
Bild 44 von 84 | © GEPA
Bild 45 von 84 | © GEPA
Bild 46 von 84 | © GEPA
Bild 47 von 84 | © GEPA
Bild 48 von 84 | © GEPA
Bild 49 von 84 | © GEPA
Bild 50 von 84 | © GEPA
Bild 51 von 84 | © GEPA
Bild 52 von 84 | © GEPA
Bild 53 von 84 | © GEPA
Bild 54 von 84 | © GEPA

Salzburg - Admira 3:1

Bild 55 von 84 | © GEPA
Bild 56 von 84 | © GEPA
Bild 57 von 84 | © GEPA
Bild 58 von 84 | © GEPA
Bild 59 von 84 | © GEPA
Bild 60 von 84 | © GEPA
Bild 61 von 84 | © GEPA
Bild 62 von 84 | © GEPA
Bild 63 von 84 | © GEPA
Bild 64 von 84 | © GEPA
Bild 65 von 84 | © GEPA
Bild 66 von 84 | © GEPA
Bild 67 von 84 | © GEPA
Bild 68 von 84 | © GEPA
Bild 69 von 84 | © GEPA
Bild 70 von 84 | © GEPA
Bild 71 von 84 | © GEPA
Bild 72 von 84 | © GEPA

LASK - Wolfsberger AC 2:0

Bild 73 von 84 | © GEPA
Bild 74 von 84 | © GEPA
Bild 75 von 84 | © GEPA
Bild 76 von 84 | © GEPA
Bild 77 von 84 | © GEPA
Bild 78 von 84 | © GEPA
Bild 79 von 84 | © GEPA
Bild 80 von 84 | © GEPA
Bild 81 von 84 | © GEPA
Bild 82 von 84 | © GEPA
Bild 83 von 84 | © GEPA
Bild 84 von 84 | © GEPA

32. Bundesligator von Minamino

Die Südstädter beschränkten sich offensiv auf einige wenige Kontermomente und zogen ansonsten zwei dichte Defensivreihen auf. Salzburg wurde zunehmend ungeduldiger, Stefan Lainer schoss nach einem energischen Antritt aus schwierigem Winkel an die rechte Stange (34.).

Kurz vor der Pause fanden die "Bullen" dann doch die Lücke: Minamino nahm sich den Ball an der Strafraumgrenze mit und traf ins lange Eck (44.). Der Japaner, dem unter Rose oft nur die Joker-Rolle bleibt, erzielte sein bereits 32. Bundesligator.

Die Admiraner kamen auch nach dem Seitenwechsel selten aus der eigenen Hälfte. Minamino hatte das 2:0 nach schönem Haidara-Lochpass auf dem Fuß, agierte im Abschluss aber zu zögerlich. Auch Mwepu brachte den Nachschuss aus spitzem Winkel nicht über die Linie (57.). Drei Minuten später köpfelte der 20-jährige Youngster nach Eckball von Yabo aber zur Vorentscheidung ein (60.).

Dabbur scheitert und scheitert

Salzburg drängte auf das 3:0, doch den Gästen gelang aus dem Nichts der 2:1-Anschlusstreffer. Der von Salzburgs Hintermannschaft unbewachte Vorsager traf nach Freistoßflanke von Daniel Toth per Kopf (68.). Die Niederösterreicher trauten sich plötzlich mehr: Pyry Soiri bediente Marin Jakulis, der Cican Stankovic zu einer Parade zwang (73.).

Auf der anderen Seite hätte Dabbur gut und gerne auch drei Tore machen können. Anders als bei seinem Doppelpack gegen Roter Stern näherte sich der Israeli bis zuletzt erfolglos (53., 59., 72., 79., 82.) an. Am Ende konnte er sich immerhin einen "Assist" gutschreiben lassen: Admira-Goalie Andreas Leitner wehrte seinen zu zentralen Gewaltschuss nach vorne ab, Haidara war für den Nachschuss zur Stelle (88.).

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare