Der WAC sucht doch wieder einen Trainer

Der WAC sucht doch wieder einen Trainer Foto: © GEPA
 

Es ist keine Woche her, dass WAC-Boss Dietmar Riegler seine eigene Trainersuche vorerst für beendet erklärt hatte. "Ich habe jetzt jegliche Trainer-Gespräche ad acta gelegt. Roman hat absolut Chancen darauf, dass wir mit ihm weitermachen", räumte der Klub-Präsident Interimscoach Roman Stary langfristige Chancen ein.

Ein dramatisches 1:8 gegen den SK Rapid zum Start in die Meisterrunde später, sieht die Sache schon wieder ganz anders aus. In der "Krone" verrät Riegler, dass er jetzt doch wieder einen Coach sucht, Gespräche wiederaufnehmen will: "Ich muss sie nun wohl doch vorantreiben - dieses Team braucht eine starke Hand."

Direkte Konsequenzen schließt Riegler aus. Auch für die Spieler wird es keine geben: "Nein, aber ich lege jetzt auch jedem Spieler die Rute ins Fenster. Alle sind gefordert!"

Die "Wölfe" kommen also weiterhin nicht zur Ruhe. Coach Stary ärgert sich, dass nach der Pause seine Anweisungen offenbar bewusst nicht umgesetzt wurden: "Wir hatten ausgemacht, nach der Pause bei 1:2 auf Konter zu spielen - aber manche hatten ihr eigenes Projekt. Auch das wurde knallhart angesprochen."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..