Rapid-Trainer Kühbauer schwärmt von Youngsters

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Es war emotional, es war befreiend.

Schon lange nicht mehr hat man so viel Freude in den Augen der Verantwortlichen des SK Rapid gesehen. Nach der Katastrophe mit der Auftaktniederlage gegen RB Salzburg und den drei Verletzten mit Christopher Dibon, Thomas Murg und Mario Sonnleitner, konnte der Schalter umgelegt werden.

Und wie - der 4:0-Heimsieg gegen Sturm Graz war wie Balsam für die Seele der Hütteldorfer, die sich nun sogar Hoffnungen auf Platz zwei machen dürfen. Rapid musste aber auch aus der Personalnot eine Tugend machen.

Jene Youngster, die in die Bresche springen mussten, wussten zu überzeugen. Der erst 18-jährige Leo Greiml in der Innenverteidigung, dazu Doppel-Torschütze Kelvin Arase sowie der erst 17-jährige Premieren-Assistgeber Yusuf Demir, aber auch der widererstarkte Dejan Ljubicic - vier Schützlinge, von denen Trainer Didi Kühbauer regelrecht schwärmte.

Was ihn an jedem einzelnen besonders begeistert, sehr ihr HIER im VIDEO:

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

Leo Greiml: Neue Rapid-Stütze im Saison-Finish?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare