Verstärkt ein Ghana-Talent den SK Rapid Wien?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Rapid-Sportchef Fredy Bickel hat einiges abzuarbeiten. Der Transfer von Maximilian Wöber zu Ajax Amsterdam zieht sich wegen "letzten Details".

"Ich verspüre keinen Druck, nachzugeben. Im Fall der Fälle fliegt Max eben wieder nach Wien und wir verhandeln nach dem LASK-Spiel weiter", so Bickel im "Kurier". Der Schweizer wartet auch mit der Verpflichtung von Altachs Lucas Galvao.

Neu gehandelt wird ein Talent aus Ghana. Evans Mensah ist ein 19-jähriger Flügelspieler, nur 1,65m groß, der Speed mitbringt.

Die fehlende Dynamik und Geschwindigkeit waren die Hauptgründe, warum Rapid auf dem Transfermarkt nachrüsten wollte. Der "Perspektivspieler" von HJK Helsinki könnte jedoch ein Versprechen für die Zukunft sein.

Stürmer bisher zu teuer

Schwierig gestaltet sich die Suche nach einem Stürmer. Denn die Kandidaten sind bisher zu teuer. Da gleich mehrere das Gehaltsgefüge sprengen, was die Hütteldorfer verhindern wollen, ist guter Rat teuer.

Denn an vorderster Front fehlt noch jener quirlige, antrittsschnelle Stürmer, der die Löcher sucht und eine Alternative zu Joelinton, Giorgi Kvilitaia, Philipp Prosenik und Alex Sobczyk darstellt.

Mocinic noch nicht so weit, aber kommt Petsos?

Neu diskutiert werden muss die Sechserposition. Ivan Mocinic hat sich bei seinen bisherigen Auftritten bei Rapid II noch nicht aufgedrängt und nicht jene Fortschritte gemacht, die man sich von ihm nach der langen Verletzung erwartet hatte.

Deshalb könnte auch noch im defensiven Mittelfeld etwas passieren. Insgesamt soll Bickel bei den Vereinen von sechs Kandidaten angefragt haben. Dass Bremens Thanos Petsos dabei ist, bestätigt er. Trotzdem zeigt er sich über die Meldung von "Sky" überrascht, dass die Rückkehr bereits fix sei.

"Petsos ist einer davon, aber wir haben nicht einmal ein Gespräch geführt", so der Schweizer Sportchef. "Falls wir überhaupt einen Sechser holen, kann man sich dann ausrechnen, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist."

Wird Keles verliehen?

Da Philipp Schobesberger wieder fit ist, könnte Shootingstar Eren Keles laut "Krone" für mehr Spielpraxis verliehen werden. Selbes gilt für Alex Sobczyk, der bisher kaum Einsatzminuten bekam.

Und Philipp Prosenik? "Ich erwarte nicht, dass er geht, möglich wäre es. Denn Angebote für ihn gibt es nach wie vor", so Bickel.

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid-Gerücht: Das sagt Thanos Petsos zur Rückkehr

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare