Sturms Prass: "Bräuchte jetzt keine Winterpause"

Sturms Prass: Foto: © GEPA
 

Wenngleich die vergangenen Wochen für den SK Sturm mit nur einem Sieg aus zehn Pflichtspielen sehr unerfreulich waren, gibt es auch in dieser Phase Gewinner. Einer davon ist Alexander Prass, der sich zuletzt in die Startformation von Trainer Christian Ilzer gespielt hat.

Der 20-Jährige ist im Sommer vom FC Liefering zu den Grazern gekommen, brauchte aber ein wenig Zeit, um sich an die neuen Gegebenheiten zu gewöhnen.

"Eine Umstellung war's schon. Allein im Training geht alles schneller. Es hat Zeit gebraucht, aber jetzt habe ich mich an diesen Prozess angepasst. Ich fühl' mich wohl - in der Mannschaft und am Platz", sagt der Offensivspieler in der "Krone".

Inzwischen sei er auf seinem "Level der Vorsaison", sagt der Youngster. Dass der Spielrhythmus in einer Woche schon wieder abreißt, ärgert Prass fast ein bisschen: "Ich habe eine Pferdelunge, war immer schon ein Marschierer. Eigentlich bräuchte ich jetzt gar keine Winterpause."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..