Sturm: Kreissl hält den Druck hoch

Aufmacherbild
 

Die Teilnahme an der Meistergrupe ist fix, auf diesen Lorbeeren ausruhen will man sich beim SK Sturm Graz jedoch nicht.

Geschäftsführer Günter Kreissl hält jedenfalls auch für die beiden vermeintlich bedeutungslosen Spiele gegen die Austria und in Salzburg den Druck hoch.

"Ab sofort beginnt für uns die Meistergruppe. Diese Saison hat uns gezeigt, dass wir den Druck brauchen. Wenn es zu locker zugeht, wirkt sich das nicht positiv aus. Wir müssen vor der Punkteteilung noch so viele Punkte wie möglich mitnehmen. Das ist für die Psyche in der Meistergruppe enorm wichtig", erklärt Kreissl in der "Kleinen Zeitung".

Dass Sturm auch in dieser Saison wieder in den Top-6 steht, sorgt dennoch für Erleichterung: "Ich freue mich darüber, weil es auch wirtschaftlich einen positiven Unterschied für uns macht."

Textquelle: © LAOLA1.at

Altachs Meilinger feierte nach über sechs Monaten sein Comeback

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare