Sturm-Fangruppen verließen aus Protest den Sektor

Aufmacherbild Foto:
 

Die Fans des SK Sturm Graz jubelten beim 1:0-Sieg gegen den LASK spät, doch zwischendurch herrschte auf den Rängen Unruhe.

Mitten in der ersten Hälfte verließen schlagartig mehrere Besucher im Fansektor das Stadion. Die Nordkurve war danach größtenteils leer, auch Transparente wurden abmontiert. Grund dafür war die Polizei, die vor den Eingängen der Nordtribüne aufmarschiert war.

Laut "Kleine Zeitung" sprachen die Fangruppen angeblich von "Provokation durch die Exekutive". Nach etwa einer Viertelstunde kehrten die Fans auf ihren Platz zurück und unterstützten ihr Team wieder.

Warum die Polizei sich vor den Fansektoren postierte? "In den vergangenen Spielen hat das Stadion gebrannt. Das sind strafbare Handlungen. Wir haben einfach Präsenz gezeigt, mehr nicht", sagt Gerhard Lecker, Leiter der Landespolizeidirektion Steiermark.


Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid Wien verlängert mit Nachwuchs-Stürmer Kelvin Arase

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare