Nordkoreaner für SKN St. Pölten

Aufmacherbild Foto:
 

Der SKN St. Pölten schlägt einmal mehr am Transfermarkt zu.

Wie zuletzt berichtet, stößt der Nordkoreaner Kwong-Ryong Pak zum Bundesliga-Schlusslicht. Der 24-jährige Stürmer kommt aus der Schweizer Super League vom FC Lausanne Sport und unterschreibt einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den "Wölfen".

Der Mittelstürmer ist seit 2011 in Europa und spielte seither für fünf Vereine, unter anderem auch 21 Mal für den FC Basel. Für den SKN ist es der elfte Neuzugang in diesem Sommer, für die Bundesliga der erste Nordkorea-Legionär.

Insgesamt hat Pak 165 Einsätze in den Schweizer Profi-Ligen auf dem Buckel und kam dabei auf 41 Tore und 20 Assists. Zusätzlich stehen neben sieben Europa-League- und drei Champions-League-Einsätzen auch 19 Nationalteamspiele auf seiner Visitenkarte, in denen er sich ebenfalls vier Mal in die Torschützenliste eintragen konnte.

Sportdirektor Markus Schupp sagt: „Mit Kwang ist es uns gelungen einen sehr kompletten Stürmer für uns zu gewinnen, der sich vor allem durch seine Torgefahr, seine körperliche Präsenz im Spiel und seine Kopfballstärke auszeichnet. Zudem ist er technisch versiert und bringt einen guten Charakter mit. In der Schweiz hat er bereits angedeutet was in ihm steckt, jetzt will er bei uns den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen.“


Textquelle: © LAOLA1.at

Spuck-Attacke? Rapid-Trainer Goran Djuricin sagt aus

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare