Neuer SKN-Trainer ist gefunden

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SKN St. Pölten hat einen neuen Trainer und dieser wird Oliver Lederer heißen.

LAOLA1-Informationen zufolge soll es bereits den Zuschlag für den Ex-Admira-Coach gegeben haben und der 39-Jährige sein Bundesliga-Comeback auf der Trainerbank feiern, Markus Schopp soll ihm dabei assistieren.

Am Montagabend sprach Sportchef Markus Schupp mit den 15 strategischen Partnern über die Nachfolge des zurückgetretenen Jochen Fallmann. Auch Zoran Barisic und Dietmar Kühbauer sollen Kandidaten gewesen sein, das Schlusslicht zu übernehmen.

Die Niederösterreicher haben für Mittwoch um 9 Uhr eine Pressekonferenz angekündigt, dort soll dann der neue Trainer offiziell vorgestellt werden.

Zurück in der Bundesliga

Lederer wurde Anfang des Jahres überraschend von der Admira (damals Sechster) beurlaubt, Damir Buric folgte ihm nach. Seither war der Wiener ohne Trainer-Job, fungierte unter anderem als Experte bei "Sky."

Ex-Profi Lederer hatte seine Trainerkarriere 2010 bei den Admira Amateuren begonnen und war dann ab 2013 Co-Trainer der Profis. 2013 und 2015 übernahm er interimistisch das Amt des Cheftrainers, das er aufgrund seiner fehlenden UEFA-Pro-Lizenz nicht dauerhaft innehaben durfte. Deswegen fungierten Walter Knaller (2013 bis 2015) und in der Saison 2015/16 Ernst Baumeister offiziell als Headcoaches der Niederösterreicher, die aber von Lederer trainiert wurden.

Unter der Führung des Ex-Rapidlers stießen die Admiraner 2016 ins Cup-Finale vor und beendeten die Meisterschaft auf Platz vier, womit sie an der Europa-League-Qualifikation teilnehmen durften.

Lederer stieg danach zum Cheftrainer auf, da er am ÖFB-Kurs zur UEFA-Pro-Lizenz teilnahm. Mitte Dezember 2016 wurde er vom damaligen Tabellenführer Altach umworben, bekannte sich aber zur Admira. Drei Wochen später erfolgte die Freistellung in der Südstadt.


Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm-Fans von LASK-Security zum "Umziehen" gezwungen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare