SK Rapid verlängert mit Leistungsträger

SK Rapid verlängert mit Leistungsträger Foto: © GEPA
 

Der SK Rapid klärt gleich zwei wichtige Personalien: Sowohl Christoph Knasmüllner als auch Lukas Sulzbacher verlängern ihre auslaufenden Verträge um zwei Jahre bis Sommer 2023. Zudem verlautbart der Rekordmeister, dass der Kontrakt von Mateo Barac nicht verlängert wird.

Knasmüllner wechselte im Sommer 2018 vom FC Barnsley nach Wien-Hütteldorf und entwickelte sich zu einem Leistungsträger. Aktuell hält Knasmüllner bei 114 Pflichtspielen für Grün-Weiß mit 30 Pflichtspieltoren und ebenso vielen Torvorlagen. In der abgelaufenen Spielzeit kam der Edeltechniker wettbewerbsübergreifend zu 36 Einsätzen, in denen er insgesamt 14 Tore erzielen und zwei weitere Treffer vorbereiten konnte.

"Ich habe mich von Tag eins an beim SK Rapid sehr wohl gefühlt. Umso mehr freut es mich, dass die gemeinsame Reise weiter geht, zumal ich persönlich auch noch einige Ziel mit dem Verein habe, die ich unbedingt erreichen möchte", erklärt Knasmüllner.

Ebenfalls bei den Hütteldorfern bleibt Eigenbauspieler Lukas Sulzbacher. Der 21-Jährige durchlief sämtliche Nachwuchsmannschaften und Akademieteams sowie die zweite Mannschaft, ehe ihm in der vergangenen Saison der Sprung in den Profikader gelungen ist. Erstmals Bundesliga-Luft schnuppern durfte der U21-Nationalteamspieler beim letzten Gastspiel in Salzburg.

Sulzbacher sagt: "Ich bin stolz, weitere zwei Jahre beim SK Rapid zu spielen, dem ich seit der U7, also bereits 15 Jahre, angehöre. Mein Herzensverein mit den besten Fans. Ich danke allen, die mich auf meinem bisherigen sportlichen Weg unterstützt haben und freue mich, dass es wieder losgeht."

Die Zusammenarbeit endet hingegen mit Mateo Barac. Der mittlerweile 26-jährige Kroate kam im Juli 2018 vom NK Osijek nach Wien und absolvierte seither 80 Pflichtspiele (4 Tore) für die Grün-Weißen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..