Marco Rose verurteilt Pfiffe gegen Hannes Wolf

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der FC Red Bull Salzburg steht unmittelbar vor dem sechsten Meistertitel in Serie - nach dem Last-Minute-Sieg gegen den Wolfsberger AC können die "Bullen" bereits am Sonntag im "Rückspiel" beim WAC den Titel fixieren.

Entsprechend groß ist in der Mozartstadt die Feierlaune. Nur ein Umstand stößt Erfolgstrainer Marco Rose sauer auf.

Hannes Wolf, der im Sommer zu RB Leipzig wechselt, wurde bei seiner Auswechslung noch bei 0:1-Rückstand von einigen Fans mit Pfiffen bedacht.

"Es sind nur einzelne Leute. Schade, dass der nötige Respekt nicht gegeben ist. Es gehört sich ganz einfach nicht, dass ein Junge wie Hannes Wolf ausgepfiffen wird", verurteilt Rose diese Unmutsbekundungen aus dem eigenen Anhang.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

Austria Wien: Konkrete Verhandlungen mit Dirk Schuster?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare