Salzburg-Rückkehr für Stefan Schwab "kein Thema"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Einst spielte er im Nachwuchs des FC Red Bull Salzburg, mittlerweile ist Stefan Schwab aber seit bald fünf Jahren beim SK Rapid Wien aktiv.

Vor dem Start in die Frühjahrssaison mit dem Europa-League-Hit gegen Inter war der Kapitän der Hütteldorfer auf Heimatbesuch in Saalfelden. Gegenüber der "Krone" nimmt er zu einer etwaigen Rückkehr ins Lager der "Bullen" Stellung.

Diese kann er sich aber nicht vorstellen. "Ich bin so in Wien verwurzelt, dass ich nur an Rapid denke und eine Rückkehr für mich kein Thema ist", sagt Schwab.

International wird Salzburg die Daumen gedrückt

Salzburg drückt der 28-Jährige aber sehr wohl die Daumen - und zwar wenn es um Punkte für die UEFA-Fünfjahres-Wertung geht.

"Da hält man zusammen. Ich hoffe, dass Salzburg gegen Brügge weiterkommt, das ist für den gesamten österreichischen Fußball wichtig. Gerade Salzburg hat in den letzten Jahren viele Punkte gesammelt. Davon haben wir ja alle etwas."

Ähnlich wie sein Teamkollege Thomas Murg (HIER nachlesen >>>) rechnet sich auch Schwab gegen Inter Chancen aus: "Ich bin mir recht sicher, dass sie uns unterschätzen. Für die ist die Europa League jetzt Pflicht, für uns ist es ein echtes Highlight, das Spiel des Jahres. Wir müssen über das Mentale und Körperliche versuchen, uns Vorteile zu erarbeiten. Dazu müssen wir versuchen, die Fans sofort hinter uns zu kriegen, dann ist sicher auch was für uns drin."

Textquelle: © LAOLA1.at

Torhüter Richard Strebinger wird Rapidler des Jahres 2018

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare