Beric: "Rapid ist eine Option"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Am Mittwoch hat Rapids Sportchef Fredy Bickel verraten, dass die Hütteldorfer mehrmals bei Robert Beric wegen einer Rückkehr angefragt haben (Hier Nachlesen!). Nun macht der Stürmer den Fans des SCR neue Hoffnungen.

"Rapid hat ein paar Mal bei meinem Manager angefragt. Darüber hat er mich informiert. Ergeben hat sich aber nichts. St. Etienne und Rapid konnten sich im Sommer nicht einigen, darum habe ich mir nie Gedanken darüber gemacht", sagt der Slowene gegenüber "spox".

Der 26-Jährige weiter: "Ich möchte mich jetzt bei St. Etienne durchsetzen, aber in Zukunft ist Rapid für mich eine Option. Ich kann mir eine Rückkehr auf jeden Fall vorstellen. Ich habe fantastische Erinnerungen an meine Zeit in Wien und ich habe mich extrem wohl gefühlt."

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Beric ist im Sommer 2014 vom SK Sturm zum SCR gewechselt und hat die Hütteldorfer Ende August 2015 in Richtung Frankreich verlassen. In 49 Pflichtspielen für Rapid hat der Angreifer 33 Tore erzielt und zwölf Assists verbucht.

ASSE hatte den 14-fachen Teamspieler im Sommer ursprünglich für eine Saison an den SCR Anderlecht verliehen, der Leihvertrag wurde im Winter aber vorzeitig aufgelöst, Beric hatte nur sechs Einsätze, davon einen in der Startelf, bekommen und keinen Treffer erzielt.

"Der Deal sah eigentlich vor, dass ich bei Anderlecht Spielpraxis erhalte. Das war nicht der Fall, darum gab es für mich nur den Weg zurück. Ich war der Meinung, dass die belgische Liga der richtige Ort für mich ist. Mich hat es dann doch überrascht, dass ich keine faire Chance bekommen habe. Aber man muss ja nicht alles verstehen", so Beric.


Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm Graz: Stefan Hierländer weiß nichts von Rapid

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare