So dominant ist RB Salzburg im Europa-Vergleich

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der FC Bayern München hat es wieder geschafft! Mit einem 5:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt stehen die Münchner zum siebenten Mal in Folge als deutscher Meister fest.

Die Dominanz des Teams von David Alaba gibt es bekanntlich auch in Österreich, wo der FC Red Bull Salzburg in der 29. Runde gegen Austria Wien den Titel fixiert hat - zum sechsten Mal en suite. Die Dominanz der "Bullen" ist in heimischen Gefilden historisch: Kein anderes Team konnte in der Geschichte des österreichischen Fußballs mehr Titel in Folge in der höchsten Spielklasse einsammeln.

Doch wie sieht es im europäischen Vergleich aus? LAOLA1 hat nach den anderen, aktuellen Serienmeistern des Kontinents gesucht und zudem herausgefunden, wie viele Titel Salzburg noch fehlen, um europaweit in die Geschichtsbücher zu kommen.

Zum sechsten Mal in Folge feiert der FC Red Bull Salzburg den Meistertitel in der österreichischen Bundesliga! Das sind die anderen Serienmeister Europas:

Bild 1 von 20 | © GEPA

Die "Bullen" dominieren die heimische Meisterschaft. Doch wie sieht es im europäischen Vergleich aus? Welche Vereine sind Serienmeister in ihren jeweiligen Ländern? Und wer ist Rekordhalter? LAOLA1 klärt auf:

Bild 2 von 20 | © GEPA

BATE Borisov (Weißrussland): 13 Titel in Folge, seit 2006

Bild 3 von 20 | © getty

Die Weißrussen dominieren seit fast eineinhalb Jahrzehnten die heimische Liga, mit 13 Titeln in Folge hält man zudem die drittlängste Serie aller Zeiten in Europa.

Bild 4 von 20 | © getty

Juventus Turin (Italien): 8 Titel in Folge, seit 2011/12

Bild 5 von 20 | © Juventus

2011 jubelte der AC Milan über den "Scudetto", seither ist er jedoch fest in der Hand von Juventus. Den nationalen Rekord an Serien-Titel hat man bereits, ein Ende der Dominanz scheint aktuell nicht in Sicht.

Bild 6 von 20 | © getty

The New Saints (Wales): 8 Titel in Folge, seit 2011/12

Bild 7 von 20 | © getty

Der Erfolgslauf von The New Saints wird auch dadurch begünstigt, dass die walisischen Top-Klubs, wie Swansea oder Cardiff City, im englischen Ligen-System mitspielen.

Bild 8 von 20 | © getty

Celtic Glasgow (Schottland): 8 Titel in Folge, seit 2011/12

Bild 9 von 20 | © getty

Seit dem Konkurs von Erz-Rivale Glasgow Rangers gibt es kein Vorbeikommen an Celtic. Trotz verbesserter Konkurrenz wurde der achte Titel in Folge souverän eingefahren. Aktueller Rekord in Schottland: Neun Titel in Folge, was sowohl Celtic als auch die Rangers geschafft haben.

Bild 10 von 20 | © getty

FC Bayern München (Deutschland): 7 Titel in Folge, seit 2012/13

Bild 11 von 20 | © getty

Auch in Deutschland hat man sich schön langsam daran gewöhnt, dass am Ende der Saison die Bayern die Meisterschale in die Luft strecken. Dieses Jahr gab es nach einiger Zeit wieder einen spannenden Titelkampf, doch Dortmund verspielte in der Rückrunde einen Neun-Punkte-Vorsprung. So sind es doch wieder Alaba und Co., die am Münchner Marienplatz mit ihren Fans jubeln dürfen.

Bild 12 von 20 | © getty

Lodogorets Razgrad (Bulgarien): 7 Titel in Folge, seit 2011/12

Bild 13 von 20 | © getty

Auch Ludogorets ist am besten Weg, den achten Titel in Folge einzufahren. Für den Klub, der erst 2001 gegründet und 2010 von Oligarch Kyril Domustschiew übernommen wurde, sind es die ersten Meister-Titel in der Geschichte.

Bild 14 von 20 | © getty

APOEL Nikosia (Zypern): 7 Titel in Folge, seit 2012/13

Bild 15 von 20 | © GEPA

Die Zyprioten sind in der heimischen Meisterschaft ebenfalls das Maß aller Dinge. Mit 28 Titeln ist APOEL auch Rekordmeister. 

Bild 16 von 20 | © getty

Während es aktuell wenige Klubs gibt, die eine ähnliche Serien in der heimischen Meisterschaft hinlegen wie Red Bull Salzburg, sind die europweiten Rekorde doch noch ein gutes Stück entfernt.

Bild 17 von 20 | © GEPA

Lincoln Red Imps FC (Gibraltar), 14 Titel in Folge: Von 2002/03-2015/16 gehörte die Meistertrophäe in Gibraltar Lincoln. Lediglich in der Saison 2016/17 patzte man, in der darauffolgenden Spielzeit kehrte der Titel jedoch wieder zurück.

Bild 18 von 20

Skonto Riga (Lettland), 14 Titel in Folge: 1991 wurde der Verein gegründet, gewann von da an bis 2004 jede Meisterschaft und spielte sich dadurch in die Geschichtsbücher Europas. So fulminant der Beginn der Vereinsgeschichte, so jäh aber auch sein Niedergang: 2016 ging der Verein bankrott und wurde letztlich aufgelöst.

Bild 19 von 20

Rosenborg Trondheim (Norwegen), 13 Titel in Folge: Kompletiert wird das Stockerl von BATE Borisov, deren Serie bekanntlich noch läuft, und Rosenborg Trondheim. Von 1992-2004 hatte man den norwegischen Meistertitel gepachtet, ehe Valarenga Oslo diese Serie 2005 durchbrechen konnte.

Bild 20 von 20 | © getty

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid Wien: Deni Alar steht vor Ungarn-Wechsel

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare