RB Salzburg dementiert Lazaro-Kauf

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der FC Red Bull Salzburg dementiert einen Bericht der "B.Z.", wonach Hertha BSC Berlin die Kaufoption auf Valentino Lazaro vorzeitig zieht (Hier nachlesen!).

"Wir haben das mit Verwunderung wahrgenommen, weil es nicht der Wahrheit entspricht", erklärt Sportchef Christoph Freund gegenüber LAOLA1.

"Es hat sich am Stand nichts geändert, es gibt keine neue vertragliche Situation", so der 40-Jährige weiter.

Fakt ist, dass die Hertha den 21-Jährigen für diese Saison von Salzburg ausgeliehen hat und eine Kaufverpflichtung bei einer gewissen Anzahl an Einsätzen besteht.

Auch die kolportierte Ablösesumme von insgesamt vier Millionen sei laut Freund "nicht korrekt, sie ist höher". Die Summe soll zwischen sechs und sieben Millionen Euro betragen.

Dazu kann und möchte sich Freund nicht äußern, wurde doch Stillschweigen über die Vertragsdetails mit der Hertha vereinbart.

Mit sieben Millionen Euro Ablöse würde sich der Offensivspieler 2018 auf Rang sechs der teuersten Fußballer Österreichers aller Zeiten einreihen, ex aequo mit Marc Janko (von RB Salzburg zu Twente Enschede), Martin Hinteregger (von RB Salzburg zum FC Augsburg) und Konrad Laimer (von RB Salzburg zu RB Leipzig).

Das sind die teuersten ÖFB-Transfers aller Zeiten:

Bild 1 von 27 | © getty

#25 Julian Baumgartlinger - 4 Millionen Euro - vom 1. FSV Mainz 05 zu Bayer Leverkusen - 2016/17

Bild 2 von 27 | © getty

#25 Andreas Ivanschitz - 4 Millionen Euro - von Rapid Wien zu RB Salzburg - 2005/06

Bild 3 von 27 | © GEPA

#25 Moritz Bauer - 4 Millionen Euro - von Grasshoppers Zürich zu Rubin Kazan - 2016/17

Bild 4 von 27 | © GEPA

#22 Markus Suttner - 4,5 Millionen Euro - vom FC Ingolstadt zu Brighton - 2017/18

Bild 5 von 27

#22 Martin Stranzl - 4,5 Millionen - vom VfB Stuttgart zu Spartak Moskau - 2005/06

Bild 6 von 27 | © getty

#20 Alessandro Schöpf - 5 Millionen Euro - vom 1. FC Nürnberg zu Schalke 04 - 2015/16

Bild 7 von 27 | © getty

#20 Erwin Hoffer - 5 Millionen Euro - von Rapid Wien zu SSC Napoli - 2009/10

Bild 8 von 27

#19 Michael Gregoritsch - 5,5 Millionen Euro - vom HSV zum FC Augsburg - 2017/18

Bild 9 von 27 | © getty

#18 Kevin Wimmer - 6 Millionen Euro - vom 1. FC Köln zu Tottenham - 2015/16

Bild 10 von 27 | © getty

#16 Moritz Bauer - 6,2 Millionen Euro - von Rubin Kazan zu Stoke City - 2017/18

Bild 11 von 27 | © GEPA

#16 Marko Arnautovic - 6,2 Millionen Euro - von Twente Enschede zu Werder Bremen - 2010/11

Bild 12 von 27 | © getty

#14 Konrad Laimer - 7 Millionen Euro - von RB Salzburg zu RB Leipzig - 2017/18

Bild 13 von 27 | © GEPA

#14 Marc Janko - 7 Millionen Euro - von RB Salzburg zu Twente Enschede - 2010/11 

Bild 14 von 27 | © GEPA

#13 Maximilian Wöber - 7,5 Millionen Euro - von SK Rapid Wien zu Ajax Amsterdam - 2017/18

Bild 15 von 27

#11 Aleksandar Dragovic - 9 Millionen Euro - von FC Basel zu Dynamo Kiew - 2013/14

Bild 16 von 27 | © getty

#11 Martin Hinteregger - 9 Millionen Euro - von RB Salzburg zum FC Augsburg - 2016/17

Bild 17 von 27 | © getty

#10 Valentino Lazaro - 10,5 Millionen Euro - von RB Salzburg zu Hertha BSC - 2017/18

Bild 18 von 27 | © GEPA

#9 Maximilian Wöber - 10,5 Millionen Euro - von Ajax Amsterdam zum FC Sevilla - 2018/19

Bild 19 von 27 | © getty

#7 Hannes Wolf - 12 Millionen Euro - von RB Salzburg zu RB Leipzig - 2019/20

Bild 20 von 27 | © GEPA

#7 Stefan Lainer - 12 Millionen Euro - von RB Salzburg zu Borussia Mönchengladbach - 2019/20

Bild 21 von 27 | © GEPA

#6 Xaver Schlager - 15 Millionen Euro - von RB Salzburg zu VfL Wolfsburg - 2019/20

Bild 22 von 27 | © GEPA

#5 Aleksandar Dragovic - 18 Millionen Euro - von Dymano Kiew zu Bayer Leverkusen - 2016/17

Bild 23 von 27 | © GEPA

#4 Kevin Wimmer - 19,3 Millionen Euro - von Tottenham zu Stoke City - 2017/18

Bild 24 von 27

#3 Valentino Lazaro - 22 (bis 25) Millionen Euro - von Hertha BSC zu Inter Mailand - 2019/20

Bild 25 von 27 | © GEPA

#2 Marko Arnautovic - 25 Millionen Euro - von West Ham United zu Shanghai SIPG - 2019/20

Bild 26 von 27

#1 Marko Arnautovic - 27,9 Millionen Euro - von Stoke City zu West Ham United - 2017/18

Bild 27 von 27 | © getty

Kaufverpflichtung greift bei niedrigen Einsätzen

Sollte sich Lazaro in naher Zukunft nicht verletzen, wird Hertha Lazaro auch fix bis 2021 verpflichten. Denn die Anzahl an Spielen, bei der die Kaufverpflichtung greift, ist gering, soll einstellig sein.

Freund nennt auch hier keine Zahlen, sagt nur so viel: "Sie kann schneller erreicht werden."

Zwei Einsätze hat Lazaro nach seinem Außenbandanriss im Sprunggelenk schon verbucht, im November könnte die endgültige Verpflichtung dann schon unter Dach und Fach sein - aber eben zu anderen Konditionen, wie sie die "B.Z." nennt.

"Ein guter Transfer"

"Es war ein guter Transfer für uns", hält Freund diesbezüglich fest. Auch die Hertha freut sich, schließlich wollte sie den Spieler unbedingt, ließ sich nur wegen der Verletzung das Hintertürchen mit der Leihe plus Kaufverpflichtung offen.

Hertha-Trainer Pal Dardai freut sich auf viele Spiele des Österreichers in der deutschen Hauptstadt: "Valentino ist ein sehr intelligenter Fußballer, sein Tempo hat internationales Niveau. Mit ihm sieht unser Umschaltspiel ganz anders aus. Wir werden noch viel Freude an ihm haben."


Textquelle: © LAOLA1.at

Medien: Hertha BSC zieht Kaufoption auf Valentino Lazaro

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare