RBS: Komplimente statt Vorwürfe nach SVM-Remis

RBS: Komplimente statt Vorwürfe nach SVM-Remis Foto: © GEPA
 

Obwohl Leader Salzburg zum Abschluss der 26. Runde in Mattersburg eine 2:0-Führung aus der Hand gab und sich am Ende mit einem 2:2 begnügen musste (Spielbericht), sprach Trainer Marco Rose seiner Elf ein Kompliment aus – schließlich mussten die "Bullen" nach dem frühen Ausschluss von Patrick Farkas rund 80 Minuten mit einem Mann weniger auskommen.

"Ich habe den größten Respekt vor meinem Team, wie die Jungs heute marschiert sind und für den Punkt gekämpft haben. Wenn du so lange in Unterzahl spielst und dann solche Gegentore bekommst, musst du mit allem rechnen. Daher bin ich mit der kämpferischen Leistung sehr, sehr einverstanden", erklärte der Deutsche bei „Sky“.


Handspiel ein "Blackout"

Beide Gegentreffer resultierten aus einem Elfmeter – jeweils nach einem Handspiel. Speziell das Vergehen von Samassekou, welches schlussendlich das Remis besiegelte, ortete der RBS-Trainer als "Blackout" ein. "Das bekommt er nicht noch einmal so hin. Es war ein klares Handspiel und ein klarer Elfmeter. Doch solche Handspiele passieren aus einem Reflex, so etwas kommt immer wieder vor. Ich mache ihnen keinen Vorwurf."

Insgesamt nahm der 41-Jährige acht Umstellungen in der Startelf gegenüber der Gala gegen Dortmund vor. Zum einen, um einigen eine Verschnaufpause zu ermöglichen, zum andern, "weil wir vollstes Vertrauen in unseren Kader haben."

Zusatz: "Und meine Mannschaft hat gezeigt, dass sie in dieses Spiel mit der richtigen Einstellung hineingegangen ist. Sie hat die Dinge richtig angenommen."

Farkas entschuldigt sich

Etwas falsch gemacht hat jedoch Farkas in der zwölften Minute. Nach einem Schnitzer unmittelbar vor dem Strafraum zog der Ex-SVM-Kapitän die Notbremse gegen Ertlthaler und flog wie bereits erwähnt vom Platz.

Seine Aktion beurteilte der 25-Jährige wie folgt: "Ich hatte zwei Gedanken: Zuerst den Ball super heruntergenommen, doch dann habe ich den Ball beim Rückpass nicht richtig getroffen. Ich will es ausmerzen und mache das Foul. Das war eine blöde Aktion. Ich muss mich bei der Mannschaft entschuldigen."

Die besten Bilder der 26. Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 91 | © GEPA
Bild 2 von 91 | © GEPA
Bild 3 von 91 | © GEPA
Bild 4 von 91 | © GEPA
Bild 5 von 91 | © GEPA
Bild 6 von 91 | © GEPA
Bild 7 von 91 | © GEPA
Bild 8 von 91 | © GEPA
Bild 9 von 91 | © GEPA
Bild 10 von 91 | © GEPA
Bild 11 von 91 | © GEPA
Bild 12 von 91 | © GEPA
Bild 13 von 91 | © GEPA
Bild 14 von 91 | © GEPA
Bild 15 von 91 | © GEPA
Bild 16 von 91 | © GEPA
Bild 17 von 91 | © GEPA
Bild 18 von 91 | © GEPA
Bild 19 von 91 | © GEPA

Admira - Sturm 2:4

Bild 20 von 91 | © GEPA

 

Bild 21 von 91 | © GEPA
Bild 22 von 91 | © GEPA
Bild 23 von 91 | © GEPA
Bild 24 von 91 | © GEPA
Bild 25 von 91 | © GEPA
Bild 26 von 91 | © GEPA
Bild 27 von 91 | © GEPA
Bild 28 von 91 | © GEPA
Bild 29 von 91 | © GEPA
Bild 30 von 91 | © GEPA
Bild 31 von 91 | © GEPA
Bild 32 von 91 | © GEPA
Bild 33 von 91 | © GEPA

WAC - LASK 0:3

Bild 34 von 91 | © GEPA
Bild 35 von 91 | © GEPA
Bild 36 von 91 | © GEPA
Bild 37 von 91 | © GEPA
Bild 38 von 91 | © GEPA
Bild 39 von 91 | © GEPA
Bild 40 von 91 | © GEPA
Bild 41 von 91 | © GEPA
Bild 42 von 91 | © GEPA
Bild 43 von 91 | © GEPA
Bild 44 von 91 | © GEPA
Bild 45 von 91 | © GEPA
Bild 46 von 91 | © GEPA
Bild 47 von 91 | © GEPA
Bild 48 von 91 | © GEPA
Bild 49 von 91 | © GEPA
Bild 50 von 91 | © GEPA
Bild 51 von 91 | © GEPA
Bild 52 von 91 | © GEPA
Bild 53 von 91 | © GEPA
Bild 54 von 91 | © GEPA

Austria - St. Pölten 4:0

Bild 55 von 91 | © GEPA
Bild 56 von 91 | © GEPA
Bild 57 von 91 | © GEPA
Bild 58 von 91 | © GEPA
Bild 59 von 91 | © GEPA
Bild 60 von 91 | © GEPA
Bild 61 von 91 | © GEPA
Bild 62 von 91 | © GEPA
Bild 63 von 91 | © GEPA
Bild 64 von 91 | © GEPA
Bild 65 von 91 | © GEPA
Bild 66 von 91 | © GEPA
Bild 67 von 91 | © GEPA
Bild 68 von 91 | © GEPA
Bild 69 von 91 | © GEPA

Altach-Rapid 0:0

Bild 70 von 91 | © GEPA
Bild 71 von 91 | © GEPA
Bild 72 von 91 | © GEPA
Bild 73 von 91 | © GEPA
Bild 74 von 91 | © GEPA
Bild 75 von 91 | © GEPA
Bild 76 von 91 | © GEPA
Bild 77 von 91 | © GEPA
Bild 78 von 91 | © GEPA
Bild 79 von 91 | © GEPA
Bild 80 von 91 | © GEPA
Bild 81 von 91 | © GEPA
Bild 82 von 91 | © GEPA
Bild 83 von 91 | © GEPA
Bild 84 von 91 | © GEPA
Bild 85 von 91 | © GEPA
Bild 86 von 91 | © GEPA
Bild 87 von 91 | © GEPA
Bild 88 von 91 | © GEPA
Bild 89 von 91 | © GEPA
Bild 90 von 91 | © GEPA
Bild 91 von 91 | © GEPA

Summa summarum konnte der Leader aber mit dem Punkt gut leben. Die Erkenntnis: "Wir nutzen die Partie, um aufmerksam zu bleiben. Wir sehen, dass die Dreier nicht von alleine kommen", so Rose.

Baumgartner zufrieden

Mattersburg-Trainer Gerald Baumgartner war ebenfalls zufrieden: "Es war ein schwieriges Spiel, und wir wollten unsere Serie unbedingt fortführen. Mit der ersten Hälfte kann man nicht zufrieden sein, in der zweiten Hälfte haben wir Dinge besser gemacht, die wir in der Halbzeit besprochen hatten. Unser Risiko wurde belohnt, meine Mannschaft hat Riesenmoral bewiesen, wir haben den Gegner stark bekämpft."

Und abschließend meinte der SVM-Coach: "Mit ein bisschen mehr Abschlussglück hätten wir auch gewinnen können."


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..