Salzburgs Wahnsinns-Heimserie ist zu Ende

 

Der 3:2-Sieg des LASK (Spielbericht >>>) in der 19. Bundesliga-Runde beim FC Red Bull Salzburg beendet die unglaubliche Heimserie des Serienmeisters.

Die "Bullen" waren in der heimischen Meisterschaft zuvor 53 Mal in Folge daheim ungeschlagen.

Am 27. November 2016 schoss der nunmehrige Austrianer Christoph Monschein die Admira zu einem 1:0-Erfolg in der Mozartstadt. Damals war noch Oscar Garcia Coach von RBS. Danach blieben die Salzburger 1.205 Tage lang daheim unbesiegt, ehe eben nun der LASK den Lauf gestoppt hat.

Durch den Erfolg übernehmen die Oberösterreicher die Tabellenspitze. Es ist das erste Mal seit Anfang März 2016, dass Salzburg im Frühjahr nicht Spitzenreiter der Bundesliga ist - damals lag das von Zoran Barisic trainierte Rapid zwei Zähler vor den "Bullen".

Der LASK darf sich indes über einen Bundesliga-Rekord freuen. Die Linzer haben inzwischen elf Liga-Auswärtsspiele en suite gewonnen. Das bisher letzte Mal, dass die "Athletiker" in der Fremde keine drei Punkte einfahren konnten, war das 1:2 in Salzburg am 12. Mai 2019.

Weitere Videos
Textquelle: © LAOLA1.at

Bundesliga: LASK schockt Salzburg zum Frühjahrsstart

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare