Kühbauer: "Austria gehört einfach in die Liga"

Kühbauer: Foto: © GEPA
 

Vor dem 332. Wiener Derby (So., ab 17 Uhr im LIVE-Ticker) gehören die Schlagzeilen vermehrt der Wiener Austria, nachdem am Donnerstag der neue Investor Insignia und dessen Pläne bekannt gegeben wurden.

Einfluss auf den sonntägigen sportlichen Vergleich mit dem SK Rapid wird dies zwar noch nicht haben, möglicherweise steuern die Favoritner mit dem neuen Geldsegen in Zukunft wieder besseren Zeiten entgegen und stoßen in die Gefilde der Hütteldorfer vor.

>>> Wette jetzt auf Austria-Rapid - Willkommensbonus winkt! <<<

Im grün-weißen Lager hat man die neuesten Entwicklungen am Verteilerkreis natürlich wahrgenommen, Trainer Didi Kühbauer lässt dies jedoch nach außen hin kalt: "Mir ist das ehrlich gesagt egal. Jeder muss Pläne haben, aber wir schauen auf Rapid, das wird wichtiger. Wir haben keinen Einfluss darauf, was die Austria macht. Wir wollen nur ein gutes Spiel machen."

Wer sich an Kühbauers Auftritte in Wiener Derbys erinnert - etwa Nase an Nase mit LAOLA1-Experte Andy Ogris -, der weiß, wie leidenschaftlich der nunmehrige Trainer den Erzrivalen sportlich auf dem Platz bekämpft hat. Trotzdem wären Lizenzprobleme oder gar der Verlust der Austria in der Bundesliga nicht das, was sich der 49-Jährige wünschen würde, im Gegenteil.

"Dass ein neuer Geldgeber da ist, ist schön für die Austria, weil die Austria gehört einfach in die Liga, genauso wie Rapid in die Liga gehört. Punkt", hält Kühbauer fest. Trotzdem könnte man den Favoritnern im direkten Duell einen weiteren Nackenschlag verpassen, um zumindest in diesem Jahr keine weiteren Derbys zu absolvieren, nämlich dann, wenn die Veilchen die Meistergruppe verpassen.

Austrias Tabellensituation als Extra-Motivation?

Der Rapid-Trainer ortet auf jeden Fall Brisanz. "Wir wollen oben dabei bleiben. Was sie wollen, ist ganz klar. Wenn sie gewinnen sollten, ist ihre Position eine bessere. Generell will man ein Derby immer gewinnen. Es ist auch jetzt so, dass wir vielleicht nicht so unter Druck stehen wie die Austria, aber das Derby hat immer eigene Gesetze."

Darauf in der Kabinensprache hinzuweisen oder es gar als Extra-Motivation zu sehen, die Austria in Richtung der Qualifikationsgruppe zu schießen, sieht Kühbauer nicht als notwendig.

"Daran denke ich überhaupt nicht. Wir haben die Austria vor der Tür, es ist ein Spiel, das jeder gewinnen will, aber wir denken nicht an die Tabellensituation. Wir denken nur an dieses Spiel, wollen als Sieger vom Platz gehen und dazu brauchen wir eine gute Leistung. Aber das ist es dann schon wieder."

>>> Wette jetzt auf Austria-Rapid - Willkommensbonus winkt! <<<

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..