Rapid löst Vertrag mit Deni Alar auf

Rapid löst Vertrag mit Deni Alar auf Foto: © GEPA
 

Es hatte sich angebahnt!

Deni Alar und der SK Rapid gehen künftig getrennte Wege. Der ursprünglich bis Ende der Saison 2021/22 laufende Kontrakt des 31-jährigen Steirers wurde dieser Tage einvernehmlich aufgelöst und somit ist der Stürmer frei für neue Herausforderungen. Zuletzt wurde Alar mit einem Wechsel zu Bundesliga-Absteiger SKN St. Pölten in Verbindung gebracht.

Deni Alar kam bereits im Sommer 2011 vom Kapfenberger SV nach Wien-Hütteldorf und blieb ein halbes Jahrzehnt beim SK Rapid. Seine mit Abstand erfolgreichste Spielzeit war die Saison 2012/13, in der er es auf 22 Pflichtspieltore brachte, darunter auf vier in der schlussendlich erfolgreichen Qualifikation zur UEFA Europa League Gruppenphase 2012 gegen Vojvodina Novi Sad und PAOK Thessaloniki.

Nach zwei erfolgreichen Saisonen in seiner steirischen Heimat beim SK Sturm kehrte Alar im Sommer 2018 zum SK Rapid retour. Leider lief es seither für den Angreifer nicht ideal, er kam insgesamt auf lediglich 36 Pflichtspieleinsätze, in denen er immerhin sieben Tore erzielen konnte. 2019/20 wurde Alar zum bulgarischen Hauptstadtklub Levski Sofia verliehen.

Insgesamt brachte es der zweifache ÖFB-Internationale zwischen 2011 und 2016 sowie zwischen 2018 und 2021 auf 175 Pflichtspiele für Grün-Weiß, dabei konnte er respektable 50 Treffer erzielen.

Deni Alar verabschiedet sich mit den Worten: "Ich möchte mich bei Rapid, vor allem bei den Fans, die mich immer unterstützt haben, herzlich bedanken. Leider hat es zuletzt nicht mehr gepasst. Daher ist es an der Zeit für eine neue Aufgabe. Meinen bisherigen Mannschaftskollegen wünsche ich für die neue Saison alles Gute, ich werde den Burschen sicher die Daumen drücken."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..