Bickel klärt im Fall Traustason auf

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der Streit zweier Spielerberater um Rapids Arnor Ingvi Traustason hat zuletzt hohe Wellen geschlagen (Hier Nachlesen!). "Offensichtlich tobt da ein Berater-Krieg, in den sich Rapid sicher nicht reinziehen lässt", sagt SCR-Sportdirektor Fredy Bickel im "Kurier".

Der Schweizer klärt auf: "Arnor hat mir mehrmals gesagt, dass Martin Dahlin sein Berater ist. Ihm vertraut er, und Dahlin soll sich um mögliche neue Vereine umsehen. Eine andere Agentur sieht das anders, weil die Zusammenarbeit nicht ordentlich gekündigt worden sein soll."

"Alles korrekt abwickeln"

Bickel versichert: "Wenn es zu einem Transfer kommen sollte, wird Rapid juristisch alles korrekt abwickeln."

Wie es mit dem 24-jährigen Isländer, der ein enttäuschendes erstes Jahr in Hütteldorf hinter sich hat, weitergeht, ist noch völlig offen. "Er muss wissen, was ihm am besten passt. Wenn er jetzt im Training die Kurve kriegt und bei uns neu durchstarten will, sind wir glücklich. Wenn ein Angebot kommt, das für alle Seite passt, werden wir auch eine Lösung finden. Für diese Entscheidung kriegt Arnor die nötige Zeit von uns."


Textquelle: © LAOLA1.at

Salihi mit SCWN einig

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare