Pechvogel Andreas Kuen wieder verletzt

 

Als wäre das 1:4 gegen Salzburg nicht genug, muss Rapid auch noch zwei Verletzte beklagen.

Andreas Kuen und Bundesliga-Debütant Mert Müldür müssen noch vor der Halbzeit ausgewechselt werden.

"Das ist das Schlimmste an diesem Abend, dass sich Andi wahrscheinlich schwer verletzt hat und auch Mert sich bei seinem Bundesliga-Debüt weh getan hat", sagt Goran Djuricin nach der Partie bei der Pressekonferenz.

Während Müldür eine Muskelverletzung erlitt, dürfte es Kuen einmal mehr schwerer am Knie erwischt haben. Untersuchungen sollen zu Wochenbeginn genauer Aufschluss geben.

Der Tiroler, der vergangene Woche noch beim 2:0 gegen den LASK traf, hat mit 23 Jahren unter anderem bereits zwei Kreuzbandrisse hinter sich.

Sein Vertrag läuft im Sommer aus.

Textquelle: © LAOLA1.at

Bundesliga: Rapid verliert zuhause gegen Salzburg mit 1:4

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare