Kein juristisches Nachspiel für Andreas Müller

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Rapid verzichtet laut "Kurier" auf ein juristisches Nachspiel für Andreas Müller.

Der Ex-Sportdirektor hatte bei "Sky" zu einem Rundumschlag ausgeholt, obwohl er unterschrieben hatte, dass er sich öffentlich über Rapid im Allgemeinen und über mehrere schriftlich festgehaltene Details im Besonderen nie negativ äußern wird.

Zusatz: "Dies gilt auch nach Beendigung des Dienstverhältnisses."

Rapid verzichtet nach einer Aussendung auf ein Treffen vor Gericht, um nicht noch eine Baustelle zu eröffnen.



Textquelle: © LAOLA1.at

Endspurt in Europa: So steht es in den Top-Ligen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare