Rapid: Auch Andrei Ivan nicht fit

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Verletzungssorgen beim SK Rapid nehmen drei Wochen vor Bundesliga-Saisonstart zu.

Durch die lange Pause für Stürmer-Neuzugang Andrija Pavlovic aufgrund einer Muskelverletzung in der Hüfte war mit Andrei Ivan ein weiterer Neuer als vorläufiger Mittelstürmer-Ersatz vorgesehen.

Der Rechtsaußen ist aber ebenfalls nicht fit, wie der "Kurier" berichtet. Aufgrund der mangelnden Spielpraxis zuletzt in Krasnodar käme ein volles Mannschaftstraining für den 21-Jährigen noch zu früh. Auch Pavlovic hatte bei seinem letzten Klub FC Kopenhagen kaum gespielt.

"Wenn die beiden täglich das volle Programm mitmachen, wäre das Risiko einer Muskelverletzung groß. Wir müssen sie individuell aufbauen", sagt Fitnesscoach Toni Beretzki. Bei Pavlovic kam diese Warnung offenbar zu spät.

Suche nach Ersatz: Kommt nun Grbic?

Der Serbe bekam sein eigenes Fitnessprogramm nach Kopenhagen geschickt, soll sich auch daran gehalten haben - dennoch fällt er nun mehrere Monate aus.

"Das ist der Preis, den ein Verein wie Rapid zahlen muss: Entweder wir kaufen Spieler, die bei einem gewissen Niveau anstehen, oder wir leisten uns viel Klasse, müssen aber ein Handicap akzeptieren. Bei Pavlovic haben wir gewusst, dass es dauern wird", meint Sportdirektor Fredy Bickel noch bevor er von der schweren Verletzung des Stürmers weiß.

Jetzt ist klar, dass die Hütteldorfer einen weiteren Angreifer verpflichten werden. "Wir müssen reagieren. Ich habe die volle Rückendeckung vom Präsidium", sagt Bickel in der "Krone" und ergänzt: "Leihe und Kauf, beides ist möglich." Ein Thema könnte der zuletzt bereits in Wien gehandelte Altacher Adrian Grbic sein.


Textquelle: © LAOLA1.at

Sturm: Peter Zulj denkt vorerst nicht an Abschied

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare