Nagt der Sturm-Verbleib an Zulj?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Damit war zu Beginn des Sommers eher nicht zu rechnen: Peter Zulj bleibt dem SK Sturm im Herbst 2018 erhalten, es wurde nichts mit einem Wechsel ins Ausland.

"Es hat sehr viele Interessenten gegeben. Aber letztlich war nichts für mich dabei", klärt der 25-Jährige in der "Kleinen" auf.

Ob er angesichts dieser Entwicklung enttäuscht sei? "Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, ich will nicht in einer besseren Liga spielen. Jeder Spieler will in die Topligen von Deutschland, England oder Italien. Das war mein Ziel. Jetzt muss ich Gas geben. Wenn es im Winter oder nächsten Sommer so weit sein wird, ist es mir auch recht."

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

Dass die vergangenen Wochen für ihn keine einfachen waren, daraus macht der vierfache ÖFB-Teamspieler keinen Hehl: "Die letzten Monate waren richtig zäh, was den Kopf betrifft. Ich habe so viele Sachen vom Management und von den Medien gehört. Das war auch neu für mich."

Für Zulj steht jedenfalls fest: "Ich will nicht noch zehn Jahre in Österreich spielen. Ich bin jetzt schon bei einem Topklub in Österreich. Von da kann es nur noch ins Ausland gehen."


Textquelle: © LAOLA1.at

Deal geplatzt! LASK wollte Salzburgs Okugawa verpflichten

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare