Lederer übernimmt St. Pölten

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Wie bereits am Dienstag bei LAOLA1 angekündigt (Story), präsentiert der SKN St. Pölten Coach Oliver Lederer als Nachfolger von Jochen Fallmann. Als Co-Trainer fungiert Markus Schopp.

Der 39-Jährige war als Trainer bisher nur bei Admira Wacker Mödling tätig.

Zunächst von April 2010 bis Juni 2013 als Trainer der Amateure, anschließend als Co- und Interimstrainer und ab 2016 als Cheftrainer. Am 3. Jänner 2017 war Lederer von der Admira freigestellt und durch Damir Buric ersetzt worden.



"Ich wollte zurück auf die Trainerbank"

"In den letzten Wochen hat das Feuer in mir wieder so richtig zu lodern begonnen", verrät Lederer, „und da ist das Angebot, das Wolfsrudel zu übernehmen, natürlich genau zum richtigen Zeitpunkt gekommen – ich wollte zurück auf die Trainerbank."

Gemeinsam mit Markus Schopp, der das SKN-Trainerteam vor allem in Sachen Spielanalyse, aber natürlich auch auf dem Trainingsplatz unterstützen wird, will Oliver Lederer die Mannschaft zurück in die Erfolgsspur führen.

Vorfreude auf Zusammenarbeit mit Schopp

"Ich freue mich auf diese Herausforderung und vor allem auch auf die Zusammenarbeit mit Markus Schopp – es ist toll einen Mann mit so einer Erfahrung an meiner Seite zu haben", so Lederer, der sich natürlich auch freut, dass die Wahl von SKN-Sportdirektor Markus Schupp auf ihn gefallen ist.

Der war nach dem Ausscheiden von Jochen Fallmann zum Handeln gezwungen. "Die Entscheidung ist dann relativ rasch gefallen", erklärt Schupp, "ich habe schnell gemerkt, dass Oliver Lederer sehr gut in unser Anforderungsprofil passt."

Zudem zeigt er enormes Engagement, ist begeisterungsfähig – ich bin überzeugt, er wird bei uns das Feuer neu entfachen. Wir haben jetzt ein sportlich starkes Trainerteam verpflichtet, von dem wir überzeugt sind, dass wir die sportliche Wende schaffen werden."

Textquelle: © LAOLA1.at

Higuain und Neymar benehmen sich in 1. CL-Runde daneben

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare