So erklärt Dutt die Umstellung im WAC-Tor

So erklärt Dutt die Umstellung im WAC-Tor Foto: © GEPA
 

Der Wolfsberger AC nimmt am 5. Spieltag der ADMIRAL Bundesliga einen Tormann-Wechsel vor.

Manuel Kuttin, in den ersten vier Spielen inklusive ÖFB-Cup noch zwischen den Pfosten, muss am Samstag gegen Admira Wacker (ab 17:00 Uhr im LIVE-Ticker >>>) wieder für die alte Nummer eins Alexander Kofler auf die Bank weichen.

"Ich mache das nicht gerne, so früh in der Saison auf der Position zu wechseln, die Gesamtsituation hat das aber erfordert. Da muss man auch mal harte Entscheidungen treffen", erklärt WAC-Coach Robin Dutt seine Entscheidung gegenüber "Sky".

Der 34-jährige Kofler steht seit 2013 beim WAC unter Vertrag, gegen Ende der Saison 2013/14 erkämpfte sich der Keeper dann auch das Einser-Leiberl im Lavanttal, das er auch bis zur vergangenen Saison inne hatte.

Nach der 1:8-Niederlage gegen Rapid Wien im April nahm der damalige WAC-Coach Roman Stary den Wechsel zu Manuel Kuttin als Einser-Tormann vor. Nun macht Robin Dutt diesen Wechsel aber wieder rückgängig.

Manuel Kuttin, der sich in den vergangenen Wochen immer mal wieder Patzer leistete, zeigt sich über die Entscheidung des Trainers naturgemäß enttäuscht. "Natürlich ist er enttäuscht, das ist ganz klar. Er hat auch versucht, sich zu reflektieren, aber natürlich ist der Spieler enttäuscht", so Dutt.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..