Neuer Legionär kommt zu Rapid

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SK Rapid dürfte einen neuen Legionär an Land gezogen haben.

Eine kamerunische Fußball-Nachrichtenseite dürfte den Transfer auf "Twitter" geleakt haben. Dabei handelt es sich um den Kameruner Pierre Ramses Akono. Der eben erst 19 Jahr alt gewordene defensive Mittelfeldspieler scheint auf dem Twitter-Eintrag bereits im Rapid-Outfit auf, betont wird, dass er bereits den Medizincheck in Hütteldorf absolviert haben soll.

Akono kommt von Eding Sport, wo er regelmäßig spielte und darf sich sogar Nationalspieler Kameruns nennen. Im Herbst 2018 stand er erstmals im Kader, ohne noch einen Einsatz unter Teamchef Clarence Seedorf zu bekommen.

Ein interessanter Name, doch wie es scheint, soll der Youngster erst bei Rapid II in der Regionalliga Ost aufgebaut werden. Auf dem veröffentlichten Foto posiert der neue Mann nämlich vor einer Tafel des "SK Rapid Nachwuchs".

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

Akono gilt als großes Talent in Kamerun und war umgarnt. Laut "abseits.at" hat der Box-to-Box-Spieler erst im Mai Probetrainings beim französischen Ligue 1-Aufsteiger Stade Brest absolviert und war im Februar beim FC Toulouse im Gespräch.

Eine offizielle Bestätigung des Deals seitens des SK Rapid steht aber noch aus. Die Grün-Weißen müssten für den jungen Mann, der von der selben Firma beraten wird wie Rapids neuer Stürmer Aliou Badji und Kameruns Ex-Top-Stürmer Samuel Eto'o, noch eine Ablöse bezahlen, da dieser bis 2021 bei Eding Sport unter Vertrag steht.

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid trennt sich von Ivan Mocinic, Talent wird verliehen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare