Yusuf Erdogan im Fokus von Rapid?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach der enttäuschenden letzten Saison will der SK Rapid den Blick in der kommenden ^Spielzeit wieder nach oben richten.

Dafür wollen die Hütteldorfer ihren Kader umkrempeln. Wie "Spox" nun, unter Berufung auf das türkische Sportportal "haberler.com", berichtet, soll Rapid sich um eine Verpflichtung von Yusuf Erdogan bemühen.

Der 26-Jährige steht derzeit bei Bursaspor unter Vertrag und hat im linken Mittelfeld sein Zuhause. Er kann aber auch auf der linken Abwehrposition spielen, wäre also eine ähnliche Verstärkung wie Thorsten Schick für die rechte Seite.

Erdogans Vertrag bei Bursa läuft noch bis 2020, Rapid müsste also eine Ablösesumme auf den Tisch legen. Zunächst will Neo-Sportdirektor Zoran Barisic aber den grün-weißen Kader ausdünnen. Murg, Bolingoli, Alar, Ljubicic und Barac gelten als Wechselkandidaten.

Vor allem die Abgänge von Murg und Bolingoli könnten ordentlich Geld in die Rapid-Kassa spülen. Geld, das dann wiederum in Neuzugänge investiert werden könnte. Erdogan hat 155 Einsätze in der türkischen Süper Lig in seiner Vita stehen, dabei verbuchte er 34 Scorerpunkte. Für das U21-Team der Türkei stand er neun Mal auf dem Rasen. Auch zu einer Einberufung ins A-Team hat es bereits gereicht. Dort kam er aber noch nicht zum Einsatz.

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid, LASK und Hartberg feiern klare Siege - Altach verliert

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare