Hat PSG Salzburgs Samassekou am Zettel?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

In der Winterpause könnte bei RB Salzburg doch die eine oder andere Anfrage abseits von Trainer Marco Rose eingehen.

Laut übereinstimmenden Medienberichten soll ein Salzburger sogar auf dem Zettel von Paris St. Germain stehen: Diadie Samassekou.

Der defensive Mittelfeldspieler zählt laut "Sun" oder auch "CulturePSG" zu den möglichen Ersatzmännern für Adrien Rabiot. Der Franzose hatte Gespräche über eine Vertragsverlängerung abgebrochen, PSG will ihn auf unbestimmte Zeit nicht mehr einsetzen. Die Zeichen stehen auf Abschied.

Doch Samassekou ist nicht der einzige Spieler, der für den französischen Meister in Frage kommt.

25 bis 30 Millionen Euro sollen zur Verfügung stehen, um einen neuen Mann schon im Winter zu holen.

Ein Kandidat soll Abdoulaye Doucoure vom FC Watford sein, dem Klub von ÖFB-Legionär Sebastian Prödl. Auch Idrissa Gueye von Everton wird ins Spiel gebracht. Ebenfalls aus England wäre Mario Lemina von Hasenhüttl-Klub Southampton ein Thema.

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

Von Zenit St. Petersburg ist auch noch der Name Leandro Paredes im Umlauf, ebenso Frenkie de Jong von Ajax Amsterdam. Von den Boca Juniors hat Agustin Almendra gute Karten.

Doch auch Samassekous Aktie ist nicht nur aufgrund Salzburgs Erfolgslauf in der Europa League gestiegen. Der 22-jährige Teamspieler aus Mali genießt international einen guten Ruf und wäre nach zweieinhalb Jahren möglicherweise bereit für den nächsten Schritt.

Sein aktueller Vertrag bei den Bullen läuft noch bis Sommer 2021.

Textquelle: © LAOLA1.at

Herbst-Saison 2018: Die Verlierer der 12 Bundesligisten

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare