Grödig-Keeper muss vor das Strafgericht

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Grödig-Torhüter Rene Swete muss nach einer tätlichen Auseinandersetzung mit seiner Ex-Freundin vor das Strafgericht.

Die Staatsanwaltschaft Wien hat beim Straflandesgericht einen Strafantrag gegen den 25-Jähirgen eingebracht.

Dem Profi wird gefährliche Drohung und Körperverletzung vorgeworfen. Verhandlungstermin ist der 29. Februar.

Auch die Ex-Freundin des Torhüters wird zur Anklage gebracht. Sie soll ihn ebenfalls vorsätzlich am Körper verletzt haben.

Für beide gilt die Unschuldsvermutung.

Der Bundesliga-Profi soll beim Versuch, der angeblich zeternden Frau zu entkommen, diese bespuckt und gewürgt haben, ehe - so die Anklage - beide die Fäuste sprechen ließen und sich gegenseitig Prellungen zufügten.

Bei der 26-Jährigen wurden auch Würgemale am Hals festgestellt.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare