Arge Probleme mit dem Rasen in Graz-Liebenau

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Hiobsbotschaft für den SK Sturm Graz, den GAK und auch den Wolfsberger AC, der in der Grazer Merkur-Arena seine Heimspiele in der Gruppenphase der UEFA Europa League bestreiten wird: Der Rasen leidet!

Vor dem Heimspiel des GAK gegen den SV Horn (Spielbericht>>>) sorgt das vor kurzem noch makellose Grün der Liebenauer Arena für Kopfschütteln, da das Spielfeld offensichtlich arg in Mitleidenschaft gezogen ist (siehe Bild). Der mögliche Grund laut "Kleine Zeitung": Ein Rasen-Pilz, den die GAK-Spieler vom Auftakt der HPYBET 2. Liga beim Floridsdorfer AC "importiert" haben dürften.

Letztes Jahr litt auch das Gras im Hütteldorfer Allianz Stadion des SK Rapid Wien unter diesem Problem, wonach der gesamte Rasen kostspielig ausgetauscht werden musste.

Das Spiel des GAK gegen den SV Horn wurde davon nicht gebremst: "Auf diesem Rasen kann gespielt werden. Auch international, aber da wohl mit einer Strafe. Unbespielbar ist ein Platz erst, wenn sich der Ball etwa verspringt. Das ist hier nicht der Fall", wird Schiedsrichter-Beobachter Stefan Messner in der "Kleinen" zitiert.

Für alle drei Klubs wird aber zu hoffen bleiben, dass sich das Problem nicht weiter verschlimmert. Glück für den WAC: Die Kommissionierung für die Europa League fand vergangene Woche statt, als von dem Problem noch nichts zu merken war.

Textquelle: © LAOLA1.at

GAK nach Punkt gegen Horn: "Wir kommen in der 2. Liga an"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare