Ex-Austria-Salzburg-Stürmer beging Suizid

Aufmacherbild
 

Der ehemalige Austria-Salzburg-Stürmer Miljan Mrdakovic ist tot.

Wie serbische Medien berichten, hat sich der 38-jährige Serbe in einer Belgrader Wohnung, die er mit seiner Freundin bewohnte, das Leben genommen.

Mrdakovic war in seiner aktiven Karriere ein regelrechter Weltenbummler, während seiner Laufbahn war er in Serbien, Belgien, Ukraine, Israel, Portugal, China, Zypern, Griechenland, Singapur und auch Österreich beschäftigt:

Im ersten Halbjahr 2005 stand er bei Austria Salzburg unter Vertrag und erzielte in zehn Bundesliga-Spielen drei Tore. Nach der Übernahme durch Red Bull wechselte er zu Metalist Kharkiv.

Wenn auch Sie oder ein Angehöriger sich in einer scheinbar ausweglosen Situation befindet, zögern Sie nicht Hilfe anzunehmen bzw. anzubieten!
Telefonseelsorge
Tel.: 142 (Notruf), täglich 0–24 Uhr
Telefon-, E-Mail- und Chat-Beratung für Menschen in schwierigen Lebenssituationen oder Krisenzeiten.
Online unter www.telefonseelsorge.at
Kriseninterventionszentrum
Tel.: 01 4069595, Montag bis Freitag 10–17 Uhr
Ambulanz zur Bewältigung von akuten psychosozialen Krisen. Telefonische, persönliche oder E-Mail-Beratung
Online unter www.kriseninterventionszentrum.at.
Sozialpsychiatrischer Notdienst/PSD
Tel.: 01 31330, täglich 0–24 Uhr
Psychiatrische Soforthilfe im Krisenfall: Unter dieser Nummer erhalten Sie qualifizierte und rasche Hilfestellung rund um die Uhr.
Online unter www.psd-wien.at.

Textquelle: © LAOLA1.at

FC Red Bull Salzburg: Kristensen und Seiwald fallen länger aus

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare