Jimmy Hoffer wartet auf Chance beim SK Rapid

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Erwin "Jimmy" Hoffer ist weiterhin vereinslos.

Am Fitnesszustand läge es nicht, wie der Berater des 30-jährigen Stürmers, Max Hagmayr, auf Facebook mitteilt: "Es hat weder bei SKN St. Pölten, dem LASK oder einem anderen Team einen Fitnesstest gegeben. Er kann daher auch bei KEINEM durchgefallen sein", heißt es dort, bezugnehmend auf anderslautende Gerüchte.

"Der Grund warum Hoffer bisher nirgendswo zugesagt hat, ist der, dass er auf eine Chance bei seinem Herzensverein Rapid Wien gewartet hat."

Angebote ausgeschlagen wegen Rapid

Ein interessantes Detail, das die derzeitige Vereinssuche des Ex-Rapidlers beschreibt. Für Rapid ließ der Badener sogar schon einige Angebote sausen.

"Jimmy hat bereits mehrere Angebote in Österreich und dem Ausland ausgeschlagen", offenbart "Hagmayr Sportmanagement".

Doch ob es tatsächlich noch zu einem Rapid-Engagement kommt? Wie Sportdirektor Fredy Bickel schon vor Wochen bestätigte, ist der zuletzt beim Karlsruher SC aktiv gewesene Angreifer tatsächlich eine Überlegung.

Allerdings sind die Grün-Weißen weiterhin unentschlossen, ob überhaupt noch ein neuer Stürmer kommen soll. Einige Kandidaten haben bereits abgesagt, andere wollten nicht so lange auf eine Entscheidung warten.

Fehlende Fitness soll "Unwahrheit" sein

Hoffer wäre scheinbar weiterhin bereit. Allerdings stellt sich für Rapid die Überlegung, ob ein Spieler, der den Verein im Herzen trägt und als Ergänzungsspieler zu Einsätzen kommen würde, reicht oder ob man aber den vorhandenen Stürmer einen Fixstarter vor die Nase setzt.

"Unabhängig davon, ob es dazu kommt, ist diese Klarstellung notwendig, da derartige Unwahrheiten dem beruflichen Weiterkommen von Jimmy Hoffer als Profifußballer schaden", heißt es weiter von Hoffers Management.

Fehlende Fitness soll eine "Unwahrheit" sein und ist auch aufgrund seiner erst kürzlich in Deutschland zu Ende gegangenen Zeit auch kaum nachzuvollziehen. Der Transfermarkt hat noch bis 31. August geöffnet, als vereinsloser Spieler kann ein Profi aber auch darüber hinaus wechseln.

Fakt ist: Rapid hätte für Hoffer Priorität. Bleibt die Frage, ob die Wiener den verlorenen Sohn noch einmal nach Hütteldorf zurückholen.


Textquelle: © LAOLA1.at

SK Rapids Chancen auf Altachs Moumi Ngamaleu gering

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare