Deutete Berisha RBS-Abschied an?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Valon Berisha ist bei RB Salzburg nach Anlaufschwierigkeiten in den vergangenen Jahren zur zentralen Figur geworden.

Schon davor war ein Transfer immer wieder Thema, mit Top-Leistungen in der Europa League hat er nun zusätzlich Begehrlichkeiten geweckt.

Nach der Länderspielpause wurde in englischen Medien das Interesse von Newcastle United offenbart, doch der Premier-League-Klub wird nicht der einzige Interessent bleiben.

Der Vertrag des 25-Jährigen läuft noch bis 2020. Laut "Krone" soll das Selbstvertrauen des Kosovo-Teamspielers nach 22 Scorerpunkten klarerweise am Höhepunkt sein und deshalb soll Berisha intern bereits einen Wechsel im Sommer zu einem größeren Klub angedeutet haben.

Dies wäre auch charakterlich ein herber Verlust für die Bullen, denen nach dem internationalen Erfolgslauf aber garantiert auch für einige andere Spieler Angebote ins Haus flattern werden.

Aktuell plagt sich Berisha mit Wehwehchen herum, spielte seit der Länderspielpause nur gegen Lazio durch und musste auch am Montag individuell trainieren. Nun gilt es, den Mittelfeldspieler rechtzeitig für das Viertelfinal-Rückspiel in der Europa League fit zu bekommen.



Textquelle: © LAOLA1.at

Salzburg nach 2. Niederlage: "Wir sind nicht Barcelona"

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare