Knieverletzung bei Rapid-Kapitän Stefan Schwab

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Das 325. Wiener Derby zwischen dem SK Rapid und Austria Wien hat viel Staub aufgewirbelt.

Das sportliche 1:1 wurde zur Nebensache, da der Wurf-Skandal auf Raphael Holzhauser und der Platzsturm die Schlagzeilen dominierten.

Aus Rapid-Sicht kommt auch noch die Verletzung von Kapitän Stefan Schwab als negativer Aspekt hinzu.

Nach einem Foul von Christoph Monschein hob der Mittelfeldspieler spektakulär ab und landete hart am Rasen. Nach einer ersten Behandlung versuchte der Saalfeldner weiter sein Glück, musste dann aber doch bereits nach der Spiel-Unterbrechung in der 27. Minute ausgewechselt werden.

Schwab dürfte eine Knieverletzung davongetragen haben. Die erste Diagnose: Innen- und Seitenbandverletzung im linken Knie. Genauere Informationen über den Verletzungsgrad sowie über die Ausfalldauer kann Rapid erst nach Magnetresonanz-Untersuchungen am Montag geben.

Ein längerer Ausfall wäre ein Rückschlag für Rapid. Schwab ist neben seinem Status als Führungsspieler und Kapitän zudem auch noch der beste Torschütze der Hütteldorfer in dieser Saison (8 Tore: 7x Bundesliga, 1x ÖFB-Cup).


>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

Holzhauser zu Derby: "Denen wird wieder nichts passieren"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare