St. Pölten schnappt sich einen Austrianer

Aufmacherbild
 

Der spusu SKN St. Pölten verstärkt sich für die kommende Saison mit Michael Blauensteiner. Der 25-Jährige kommt ablösefrei von der Wiener Austria zu den Niederösterreichern und unterschreibt dort einen Einjahres-Vertrag mit Option auf eine weitere Saison.

Der Wiener soll bei den "Wölfen" in der Rechtsverteidigung Sandro Ingolitsch, dessen Vertrag nicht verlängert wurde, ersetzen und gilt als absoluter Wunschspieler von Trainer Robert Ibertsberger, der "Blue" noch aus gemeinsamen Zeiten bei den Veilchen kennt.

"Mit der Verpflichtung von Michael ist es uns gelungen, einen flinken und dynamischen Spieler für die Rechtsverteidiger-Position zu uns zu holen. Er hat trotz seines jungen Alters bereits einiges an Erfahrung sammeln können und sehr gute Anlagen, um dem Team in der kommenden Saison helfen zu können", sagt SKN-Sportdirektor Georg Zellhofer.

Der frühere Nachwuchs-Internationale wurde vom FAK ausgebildet und stellte während seiner Leihe beim TSV Hartberg in der Saison 2018/19 seine Bundesliga-Tauglichkeit unter Beweis.

Den Herbst 2019 verbrachte Blauensteiner leihweise in Litauen, wo er mit dem FK Suduva das Double feiern konnte. Im Frühjahr war der Außenbahnspieler bei den Young Violets in der HPYBET 2. Liga im Einsatz.

Zwei Abgänge bei St. Pölten

Zusätzlich zu dieser Neuverpflichtung verlassen zwei Spieler den SKN St. Pölten: Die ausgelaufenen Verträge von Martin Rasner und Danijel Petrovic, die zusammen für das Wolfsrudel insgesamt 148 Spiele absolvierten, wurden nicht verlängert.

Textquelle: © LAOLA1.at

Österreichische Bundesliga: Transferliste im Sommer 2020

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare