Christopher Dibon schon wieder schwer verletzt?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Christopher Dibon ist und bleibt einer der größten Unglücksraben im heimischen Fußball.

Nun dürfte der verletzungsanfällige Verteidiger des SK Rapid vor der nächsten langen Verletzungspause stehen. Im Spitzenspiel der Bundesliga beim FC Red Bull Salzburg (Jetzt im LIVE-Ticker) bleibt der Innenverteidiger äußerst unglücklich im Rasen hängen und muss schon nach fünf Minuten mit der Trage vom Feld gebracht werden. Zu allem Überfluß muss auch Dibons Ersatzmann Mario Sonnleitner noch in der ersten Halbzeit mit einer Oberschenkelverletzung ausgetauscht werden.

"Er hat eine Knieverletzung erlitten. Genauere Untersuchungen werden morgen folgen", bestätigt SCR-Sportchef Zoran Barisic Dibons Verletzung.

Textquelle: © LAOLA1.at

Jesse Marsch will Dortmund-Gerücht nicht kommentieren

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare