Andreas Herzog ist neuer Admira-Trainer

Andreas Herzog ist neuer Admira-Trainer
 

Die Gerüchte waren laut, nun ist es offiziell: Andreas Herzog bekommt seine erste Chance als Cheftrainer in der österreichischen Bundesliga und wird neuer Coach des FC Admira Wacker Mödling.

Die Südstädter geben dem 52-Jährigen einen "langfristigen Vertrag", wie es in der Presseaussendung heißt. Es ist auch eine Art Rückkehr, denn bevor die Rapid-Legende eine solche wurde, nahm die aktive Karriere ihren Ursprung im Admira-Nachwuchs.

"Mit Andreas Herzog wollen wir der strategischen Neuorientierung der Admira eine klare Richtung geben. Der Fokus wird zukünftig in erster Linie auf Nachwuchsarbeit liegen. Dies liegt Andreas Herzog sehr am Herzen. Er selbst hat bei der Admira seine Profi-Fußballkarriere gestartet, ist damit ein direktes Vorbild für viele im Team und deshalb genau der richtige Mann für diese Aufgabe", sagt Admira-Präsident Philip Thonhauser.

"Ich freue mich auf die neue Herausforderung bei der Admira - der Verein, bei dem für mich alles begann. Der FC Flyeralarm Admira steht für exzellente Nachwuchsarbeit, genauso wie für Leidenschaft und Energie. Genauso wollen wir die spannende Aufgabe in Zukunft angehen: Mit Herz, Freude und Risikobereitschaft, nach vorne ausgerichtet mit dem Visier offen. Wir möchten in der neuen Saison unserem Namen alle Ehre machen und für 'Alarm' in der Liga sorgen", kündigt Herzog an.

Herzog war in seiner Trainer-Karriere Co-Trainer beim ÖFB-Team unter Josef Hickersberger und Karel Brückner, ÖFB-U21-Teamchef, später Co-Trainer der USA unter Jürgen Klinsmann, U23-Coach der USA und zuletzt bis Juni 2020 Nationaltrainer von Israel.

Im Bild von links nach recht bei der Präsentation des ÖFB-Rekordspielers: Jochen Seuling (Leiter Strategie und Entwicklung Flyeralarm), Marcel Ketelaer (Sportdirektor), Andreas Herzog (Trainer), Thomas Drabek (Geschäftsführer).

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..