Altach löst Vertrag mit Boris Prokopic auf

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Spekulationen machten bereits die Runde, nun ist es Gewissheit.

Der SCR Altach und Routinier Boris Prokopic gehen ab sofort getrennte Wege. Wie die Vorarlberger in einer Presseaussendung bekanntgeben, wird der Vertrag mit dem Mittelfeldspieler aufgelöst.

Wie der Verein betont, komme man dem Wunsch des 30-Jährigen nach. "Ich verstehe den Wunsch von Boris nach mehr Spielzeit. Er ist ein Spieler mit großen Verdiensten um den SCRA. Wir bedanken und deshalb für seinen langjährigen Einsatz und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft", erklärt Geschäftsführer Sport Georg Zellhofer.

Ursprünglich wäre der Vertrag noch bis Sommer 2019 gelaufen.

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

Der Ex-Rapidler war seit Jänner 2013 bei den Vorarlbergern aktiv, kam im Herbst jedoch nur unregelmäßig zum Einsatz und absolvierte nur sechs Bundesliga-Spiele. In den eineinhalb Jahren vorher hatte Prokopic mit langwierigen Verletzungsproblemen zu kämpfen.

Insgesamt bestritt der Routinier bislang 123 Pflichtspiele für den SCRA, in denen er 16 Tore erzielte und 14 Assists lieferte.

Perspektivspieler aus Brasilien

Ansonsten tut sich in Altach in Sachen Kaderplanung noch recht wenig. Beim Trainingsstart am Montag soll ein brasilianischer Rechtsverteidiger dabei sein, der laut Zellhofer ein Perspektivspieler werden könnte.

Jetmir Krasniqi vom FC Lugano, an dem Altach Interesse nachgesagt wurde, sei derzeit kein Thema.

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid Wien: Bickel erteilt einem Stürmer-Kandidat Absage

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare