Bleibt Schlager? " Entscheidung liegt bei mir"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Erleichterung war auch bei Xaver Schlager riesengroß.

In der Halbzeit-Pause des Bundesliga-Spitzenspiels gegen den LASK (Spielbericht) erfuhr der FC Red Bull Salzburg, dass die erstmalige Teilnahme an der Champions League endlich fix war und der Serienmeister seinen Königsklassen-Fluch endlich hinter sich lassen darf.

"Ich bin glücklich, dass es jetzt zu 100% fixiert ist. Es kann uns jetzt keiner mehr raushauen, außer der UEFA fällt irgendwas Lustiges ein", scherzt Schlager nach der Partie bei "Sky". Ob er den Weg mit den "Bullen" in die Königsklasse auch mitmachen wird, lässt der 21-Jährige aber noch offen:

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

"Die Zukunft ist offen"

Schlager, der Samstag vor drei Jahren sein Pflichtspiel-Debüt für Salzburg gab, hat in den letzten Wochen und Monaten wie viele seiner Mitspieler auch international Begehrlichkeiten geweckt. So soll er wenig überraschend bei RB Leipzig hoch im Kurs stehen, aber auch der VfL Wolfsburg soll den sowohl technisch- als auch kampfstarken Mittelfeldspieler am Zettel haben.

"Sicherlich ist es das Ziel eines jeden Spielers, mit einem Verein, die Champions League zu erreichen. Natürlich will man dann auch dort spielen. Ob das auch passieren wird, weiß ich noch nicht. Die Zukunft ist offen", lässt Schlager sich nicht in die Karten schauen.

Sollte er gehen wollen, wird ihm Salzburg aber keine Steine in den Weg legen, verrät der ÖFB-Teamspieler: "Es liegt nur an mir, ich muss einfach Ja oder Nein sagen. Ich werde mir das anschauen. Wenn kein Angebot kommt, bleibe ich eh da, ich habe ja noch Vertrag."

Eine Tendenz bezüglich seiner Zukunft dürfte der Youth-League-Sieger von 2017 aber schon haben: "Es ist noch eine Zeit hin, aber die Vorfreude auf die Champions League ist riesengroß."

Textquelle: © LAOLA1.at

Salzburgs Freund: "Endlich Ende von Hohn und Spott"

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare