Barisic: "Vielleicht kann er Rapid neu erfinden"

Barisic: Foto: © GEPA
 

Dass der im Sommer auslaufende Vertrag von Didi Kühbauer als Trainer des SK Rapid verlängert wird, ist längst kein Geheimnis mehr.

Im Interview mit "90minuten.at" lässt Sportchef Zoran Barisic keinen Zweifel daran: "Der Didi hat sich das einfach verdient. Wenn man bedenkt, wie die Mannschaft war, als er sie übernommen hat, wie der Werdegang war. Er hat mitgeholfen, Rapid aus der Krise zu führen. Die Krise ist aber noch nicht überstanden und bis jetzt hat er es sehr gut gemeistert. Da gibt es für mich keine zwei Meinungen. Vielleicht kann er den Verein nicht nur weiterentwickeln, sondern neu erfinden."

Kühbauer hat den SCR im Oktober 2018 übernommen und von 100 Pflichtspielen auf der Bank der Hütteldorfer 52 gewonnen, 31 verloren und in 17 Unentschieden gespielt. Sein Punkteschnitt liegt bewerbsübergreifend bei 1,73.

Barisic geht zudem davon aus, dass der eine oder andere Leistungsträger im Sommer den Klub verlässt: "Darauf müssen wir uns immer wieder drauf einstellen, aber nicht nur, weil es harte Zeiten gibt. Es gibt viele Klubs, die ein Mehrfaches von uns bezahlen. Das ist eine Tatsache und der müssen wir ins Auge schauen. Darum gehe ich davon aus, dass es bei uns eine hohe Fluktuation gibt. Darum ist es wichtig, Spieler zu entwickeln oder solche dazu zu holen, die uns gegenwärtig und mittelfristig weiterhelfen und uns auch wirtschaftlich weiterbringen. Transfererlöse sind eine wichtige Säule und wir wissen nicht, wie sich der Transfermarkt entwickeln wird."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..