Austria sucht wieder Gespräch mit Holzhauser

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Bleibt Raphael Holzhauser doch über den Sommer hinaus bei der Wiener Austria? Die Veilchen wollen in jedem Fall einen erneuten Anlauf auf eine Verlängerung des mit Saisonende auslaufenden Vertrags des blonden Mittelfeld-Strategen unternehmen.

"Wir werden in Bälde Gespräche führen", erklärt Sportdirektor Franz Wohlfahrt am Sonntagabend in der Sky-Sendung "Talk und Tore".

Eine endgültige Entscheidung über Holzhauser, der im Winter bereits kurz vor dem Wechsel in die Türkei stand, soll relativ schnell fallen. "Ich will im Februar Klarheit über seine Zukunft haben."



Wohlfahrt über Rapid-Fans: "Weiteres Zeichen von Dummheit"

Wenig erfreut zeigte sich Wohlfahrt wenig überraschend von der Reaktion der Rapid-Fans bei der 1:2-Niederlage bei der Admira nach den Wurfattacken an Holzhauser im Derby vor einer Woche.

"Dem Woamen platzt a Wimmerl auf und ihr machts an Skandal daraus" war auf einem von den "Ultras Rapid" gezeichneten Transparent zu lesen. "Das ist ein weiteres Zeichen von Dummheit. Das will ich sonst gar nicht bewerten", konnte der ehemalige Team-Torhüter nur den Kopf über diese Szenen schütteln.

Harte Kritik an Leistung gegen den LASK

Ausführlicher musste sich Wohlfahrt zwangsläufig mit der Vorstellung seiner Mannschaft am Samstag gegen den LASK beschäftigen. "Es war einfach ein Wahnsinn, was da abgelaufen ist. Es war richtig grausam", analysierte er die 1:3-Heimpleite. "Das zentrale Mittelfeld ist komplett ausgefallen. Auch über die Seiten kam viel zu wenig."

"Ich war weniger enttäuscht, als überrascht. Wir hatten eine gute Trainingswoche und ich kann auch den Trainern keinen Vorwurf machen. Sie haben immer gepredigt, dass es gegen den LASK schwer werden wird. Ich kann es mir nicht erklären, wieso das dann so abgelaufen ist."

Zu hoher Erwartungsdruck in Favoriten?

Möglicherweise würden die Spieler an den hohen Erwartungen in Favoriten scheitern. "Ich vermute, dass der Handlungsdruck bei uns höher ist als bei anderen Vereinen. Aber das ist halt so, wenn man bei der Austria spielt."

Wobei Wohlfahrt auch "nicht die Leistung des LASK schmälern" will. "Er hat wirklich sehr gut gespielt. Aber trotzdem muss man von unseren Spielern mehr verlangen können. Sie müssen flexibler agieren und dürfen nicht immer wieder dieselben Sachen machen, wenn sie sehen, dass das nicht erfolgsversprechend ist. Da muss man die Taktik ändern."

Keine Kritik am Trainer

Dies sei allerdings nicht als Kritik an Trainer Thorsten Fink zu verstehen. Schließlich sei es nach der Kabinenpredigt des Deutschen "nach der Pause besser" gewesen, "weil die Bälle weiter nach vorne gespielt worden sind."


Die besten Bilder der 22. Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 71 | © GEPA
Bild 2 von 71 | © GEPA
Bild 3 von 71 | © GEPA
Bild 4 von 71 | © GEPA
Bild 5 von 71 | © GEPA
Bild 6 von 71 | © GEPA
Bild 7 von 71 | © GEPA
Bild 8 von 71 | © GEPA
Bild 9 von 71 | © GEPA
Bild 10 von 71 | © GEPA
Bild 11 von 71 | © GEPA
Bild 12 von 71 | © GEPA

Altach-Salzburg 0:1(0:0)

Bild 13 von 71 | © GEPA
Bild 14 von 71 | © GEPA
Bild 15 von 71 | © GEPA
Bild 16 von 71 | © GEPA
Bild 17 von 71 | © GEPA
Bild 18 von 71 | © GEPA
Bild 19 von 71 | © GEPA
Bild 20 von 71 | © GEPA
Bild 21 von 71 | © GEPA
Bild 22 von 71 | © GEPA
Bild 23 von 71 | © GEPA
Bild 24 von 71 | © GEPA
Bild 25 von 71 | © GEPA
Bild 26 von 71 | © GEPA
Bild 27 von 71 | © GEPA
Bild 28 von 71 | © GEPA
Bild 29 von 71 | © GEPA

Austria - LASK 1:3

Bild 30 von 71 | © GEPA
Bild 31 von 71 | © GEPA
Bild 32 von 71 | © GEPA
Bild 33 von 71 | © GEPA
Bild 34 von 71 | © GEPA
Bild 35 von 71 | © GEPA
Bild 36 von 71 | © GEPA
Bild 37 von 71 | © GEPA
Bild 38 von 71 | © GEPA
Bild 39 von 71 | © GEPA
Bild 40 von 71 | © GEPA
Bild 41 von 71 | © GEPA
Bild 42 von 71 | © GEPA
Bild 43 von 71 | © GEPA

Sturm - WAC 0:1

Bild 44 von 71 | © GEPA
Bild 45 von 71 | © GEPA
Bild 46 von 71 | © GEPA
Bild 47 von 71 | © GEPA
Bild 48 von 71 | © GEPA
Bild 49 von 71 | © GEPA
Bild 50 von 71 | © GEPA
Bild 51 von 71 | © GEPA
Bild 52 von 71 | © GEPA
Bild 53 von 71 | © GEPA

SKN St Pölten - SV Mattersburg 0:3 (0:0)

Bild 54 von 71 | © GEPA
Bild 55 von 71 | © GEPA
Bild 56 von 71 | © GEPA
Bild 57 von 71 | © GEPA
Bild 58 von 71 | © GEPA
Bild 59 von 71 | © GEPA
Bild 60 von 71 | © GEPA
Bild 61 von 71 | © GEPA
Bild 62 von 71 | © GEPA
Bild 63 von 71 | © GEPA
Bild 64 von 71 | © GEPA
Bild 65 von 71 | © GEPA
Bild 66 von 71 | © GEPA
Bild 67 von 71 | © GEPA
Bild 68 von 71 | © GEPA
Bild 69 von 71 | © GEPA
Bild 70 von 71 | © GEPA
Bild 71 von 71 | © GEPA

Trotzdem suchte er nach der Niederlage noch am Samstag das Gespräch mit den Coaches: "Meine Aufgabe ist es, mit dem Trainerteam zu sprechen und das habe ich gestern nach dem Spiel gemacht. Eigentlich sollte ich als Sportdirektor eher ruhig bleiben, das ist mir gestern aber nicht ganz gut gelungen. Wir machen für die Spieler alles und da erwarte ich mir dann auch entsprechende Gegenleistungen", nimmt er seine Spieler in die Pflicht.

Madl bald wieder fit

Schon bald sollte Winter-Neuzugang Michael Madl seinen Beitrag dazu leisten können. Der ehemalige England-Legionär laborierte an einem Muskelfaserriss im linken hinteren Oberschenkel. "Ich nehme an, dass er in dieser Woche mit dem Training beginnen wird. Gegen Mattersburg (Anm.: Samstag, 17.2.) wird er aber wohl noch nicht spielen können."

Die Zeit läuft den Wienern freilich schon ein bisschen davon. 14 Runden vor Saisonende fehlen der Austria sieben Punkte auf die viertplatzierte Admira bzw. acht auf Stadtrivale Rapid, der derzeit Position drei einnimmt.

Gespräche mit Hadzikic und Almer

"Ich hoffe, dass wir das Ruder noch herumreißen können und in die Europacup-Plätze kommen", so Wohlfahrt, der in den nächsten Wochen auch noch einige offene Fragen auf der Torhüter-Position klären will.

So soll es sowohl Gespräche mit dem Langzeitverletzten Robert Almer als auch dem angeblich wechselwilligen Osman Hadzikic geben. Mit dem 21-Jährigen, der derzeit nur die Nummer zwei hinter Shooting-Star Patrick Pentz ist, will Wohlfahrt eine Vertragsverlängerung anstreben.

Textquelle: © LAOLA1.at

Olympia: So erlebte Rodler Gleirscher Sensations-Gold

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare