Vier Kandidaten beim SCR Altach?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Wie "Sky" berichtet, soll sich der Kandidatenkreis beim SCR Altach immer mehr einengen. Angeblich haben nur noch vier Männer die Chance, die Nachfolge von Damir Canadi, den Rapid abgeworben hat, anzutreten.

Es soll sich um Oliver Lederer, Thomas Hickersberger, Martin Scherb und Andreas Herzog handeln.

Lederer steht noch bis Sommer 2018 bei der Admira unter Vertrag, fraglich, ob er überhaupt ins Ländle übersiedeln will. Martin Scherb war bis Sommer 2013 in St. Pölten und ist seither vereinslos.

Andreas Herzog wurde zuletzt vom US-amerikanischen Verband als Co-Trainer des US-Nationalteams entlassen. Thomas Hickersberger war zuletzt Co-Trainer von Mike Büskens beim SK Rapid und steht noch auf der Gehaltsliste der Hütteldorfer, die aber keinen Wert mehr auf seine Dienste legen.

Werner Grabherr, aktuell Interimstrainer der Vorarlberger darf wegen seiner fehlenden UEFA-Pro-Lizenz nicht dauerhaft Cheftrainer eines Bundesliga-Klubs sein.

"Ein interessantes Quartett", sagt Altachs Sportchef Georg Zellhofer. Er erklärt aber auch: "Es hat keinen Sinn, Wasserstandsmeldungen abzugeben. Noch sind wir auf der Suche."


Wer prägte den Herbst der Bundesliga? Die LAOLA1-Dreierkette diskutiert:


Textquelle: © LAOLA1.at

Kevin Kampl sorgt mit Disco-Besuch für Aufregung

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare