Grabherr schlägt neue Töne an

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Krisenstimmung beim SCR Altach wird immer offensichtlicher. Die Vorarlberger stehen nach sieben Runden am letzten Platz der Bundesliga-Tabelle, haben immer noch keinen Sieg eingefahren.

Am Samstag, um 17 Uhr, kommt der Wolfsberger AC ins Ländle. LIVE-Ticker >>>

Unter der Woche schlug SCRA-Coach Werner Grabherr neue Töne an, wie er verrät: "Die Niederlage in Hartberg hat natürlich Spuren hinterlassen, die Aufarbeitung war sehr intensiv. Unter der Woche hat die Mannschaft sicher eine andere Ansprache kennengelernt."

Grabherr weiter: "In Hartberg hat in der zweiten Halbzeit die Bereitschaft gefehlt. Vor allem bei den Standardsituationen haben wir uns alles andere als gut angestellt. Dies wird sicher auch Konsequenzen für die Aufstellung gegen den WAC haben."

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

Der Coach glaubt aber auch, dass innerhalb des Teams der Ernst der Lage verstanden werde: "Die Reaktion in der Mannschaft war spürbar. Ich glaube jeder in der Mannschaft wurde von der Niederlage selber getroffen. Es ist nicht so, dass es den Spielern nichts bedeutet oder egal ist."

"Die Mannschaft hat auch in sich einen gewissen Prozess in die Gänge gesetzt. Natürlich gibt es im Fußball angenehmere Situationen. Trotzdem glauben wir weiterhin an die Mannschaft. Die Qualität ist vorhanden."

Mittelfeldmann Simon Piesinger sagt: "Es ist für jeden Einzelnen keine einfache Situation. Ich denke vieles spielt sich im Kopf ab und wir haben in bestimmten Momenten scheinbar eine Blockade. Wir müssen es jetzt einfach einmal schaffen, alles was wir haben, 95 Minuten lang reinzuwerfen."


Textquelle: © LAOLA1.at

Austria-Stürmer Christoph Monschein fällt aus

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare