Baumeister: "Wir wollen einen neuen Weg gehen"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach dem Paukenschlag in Maria Enzersdorf nimmt auch Ernst Baumeister zu Admiras Trainer-Rochade Stellung.

"Wir wollen einen neuen Weg gehen", erklärt der Sportdirektor im Gepräch mit der APA mit Blick auf die bereits Mitte Dezember durchgeführten Änderungen in der Führungsstruktur des Bundesliga-Klubs im Zuge der Ausgliederung des Profibetriebs in eine GmbH.

Man habe mit einigen Kandidaten über die Lederer-Nachfolge gesprochen und sich dann für Buric entschieden.

"Er hat eine sehr gute Vergangenheit, jahrelang in Deutschland gearbeitet, entspricht unserer Philosophie und passt auch zur neuen Struktur", betont Baumeister.

Trennung Baumeister/Lederer

Der 59-Jährige führte die Admira gemeinsam mit Lederer vergangene Saison auf Rang vier in der Bundesliga und ins Cup-Finale. Wegen fehlender Lizenz war der 39-Jährige offiziell in zweiter Reihe, doch sportlich gab Lederer den Ton an - vor allem, was den progressiven Spielstil betraf.

Mit Beginn dieser Spielzeit rückte Lederer dann ins vordere Glied, Baumeister wurde Sportdirektor, nun trennen sich die Wege - zur Überraschung vieler.


Das LAOLA1-Team der Herbstsaison 2016:


Textquelle: © APA/LAOLA1.at

Prominenter Co-Trainer für SKN St. Pölten

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare