Trauner-Abgang "reißt LASK das Herz heraus"

Trauner-Abgang Foto: © GEPA
 

Der Abschied von Gernot Trauner vom LASK ist nur mehr Formsache.

Der 29-Jährige befindet sich bereits in Rotterdam, absolviert über das Wochenende den Medizincheck und wird danach bei Feyenoord unterschreiben.

Während für Trauner damit spät aber doch der Traum vom Ausland in Erfüllung geht, hinterlässt der langjährige LASK-Kapitän ein Riesen-Loch in Linz.

"Uns wurde das Herz rausgerissen. Wir verlieren einen großartigen Leader, der die Mannschaft in den letzten Jahren als Kapitän geführt hat", trauert LASK-Coach Dominik Thalhammer dem Innenverteidiger bei "Sky" nach.

Thalhammer zeigt allerdings auch großes Verständnis für die Entscheidung Trauners: "Das ist part of the game. Für ihn hat sich die Chance aufgetan, zu einem großen Verein zu gehen. Ich verstehe ihn, dass er mit 29 Jahren nochmal etwas anderes als Ried und den LASK probieren will. Das muss man ihm gönnen."

Maresic soll in Trauners Fußstapfen treten

Dem Vernehmen nach versuchte der LASK mit einem Last-Minute-Angebot zur Vertragsverlängerung, Trauner doch noch beim Verein zu halten. Der gebürtige Linzer, der in den letzten vier Jahren so gut wie kein Spiel verpasste, entschied sich aber gegen den LASK und für Feyenoord. Die Lücke, die der fünffache ÖFB-Teamspieler in der Dreierkette der Athletiker hinterlässt, wird kaum zu stopfen sein.

Im ersten Bundesliga-Spiel gegen Altach (Jetzt im LIVE-Ticker) nimmt Neuzugang Dario Maresic Trauners Position ein. Der 21-jährige Grazer wurde leihweise von Stade Reims verpflichtet, zudem besitzt der LASK eine Kaufoption. Maresic erlebte allerdings zuletzt keine einfachen Jahre in Frankreich und schlug mit wenig Matchpraxis in Linz auf.

"Es war keine einfache Woche für uns, aber wir haben mit Maresic einen guten jungen Spieler dazubekommen, der in Trauners Fußstapfen treten wird", hofft Thalhammer.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..