Pastoor übt heftige Kritik an Verteidiger Maak

 

Der SCR Altach ist nach der klaren 0:3-Heimniederlage gegen den SK Rapid (Spielbericht >>>) wieder am Boden der Form-Tatsachen angekommen. Nach dem deutlichen 4:0-Auswärtssieg gegen die WSG Tirol am vergangenen Wochenende setzte es am Samstag also wieder eine Niederlage - die zehnte im 14. Ligaspiel.

Ausschlaggebend dafür war ein Totalausfall der eigenen Defensive, die im Prinzip für alle drei Gegentore verantwortlich war.

Coach Alex Pastoor muss nach dem Spiel nicht lange überlegen, um den "Schuldigen" auszumachen: Innenverteidiger Matthias Maak, der mit zwei Fehlern zwei Tore verschuldete. Im "Sky"-Interview spart der Niederländer nicht mit Kritik am bereits in der 36. Minute ausgewechselten 27-Jährigen: "Ich kann natürlich einen sehr schlechten Schmäh machen, dass es 36 Minuten zu spät war. Man kann Fehler machen, aber nicht auf diese Art und Weise - das geht einfach nicht", ist Pastoor verärgert.

Der 53-Jährige fährt fort: "Dass einer etwas weniger oder bisschen schlechter spielt, das kann passieren, das kann man ausbügeln. Aber wenn man alle anderen verunsichert, dann geht das nicht.

Ab Maak-Wechsel wie ausgewechselt

Bezeichnend dafür klappte bei den Vorarlbergern ab der Auswechslung Maaks mehr, Altach war in der zweiten Halbzeit sogar die stärkere Mannschaft. Bezogen auf die gesamte Leistung der Mannschaft fehlen Pastoor nach dem Spiel gewissermaßen die Worte: "Es ist einfach sehr blöd, sehr schlecht. Alles, was uns letzte Woche stark gemacht hat - die Kompromisslosigkeit - hat uns heute in der ersten Halbzeit unglaublich gefehlt."

Zum wiederholten Male waren es "Geschenke" der Altacher, die den Gegnern den Weg zum Sieg ebneten. Diese Tatsache nervt Pastoor gewaltig. "Es ist natürlich mega frustrierend, weil es unnötig war. Wenn man überspielt wird, dann ist ein 0:3 normal, aber das war überhaupt nicht der Fall. Wir sind nicht überspielt worden.

Hoffnung trotz schwieriger Wochen

Also ist beim SCR Altach nun irgendwie alles wieder beim Alten - mit Ausnahme des Sieges gegen Tirol verlor Altach seit 29. September alle Pflichtspiele.

Hoffnung hat der Trainer dennoch genug. Auch die gezeigte Leistung im zweiten Abschnitt stimmt Pastoor positiv: "Ich finde, dass wir in der zweiten Halbzeit okay gespielt haben, wir haben alles versucht. Mit so wenig Erfahrung am Platz haben wir es sehr gut gemacht. Wir haben uns einige Torchancen erarbeitet und wenig zugelassen. Die zweite Halbzeit war also sehr ordentlich. Der Gegner hat selbst nicht gut gespielt. Sie haben einfach einen Lotto-6er gehabt, weil wir ihnen drei Tore geschenkt haben."

Die nächsten Wochen werden für den Niederländer und sein Team aber keine einfachen. Mit Hartberg, dem WAC und Sturm Graz warten in den nächsten Wochen stets Gegner aus der oberen Tabellenhälfte. Im schlimmsten Fall könnten die Altacher bereits am Sonntag ans Tabellenende rutschen - sollten Mattersburg und die Admira ihre Spiele gewinnen. Es folgen also entscheidende Wochen. Wohl nicht nur für die Vorarlberger, sondern auch für Alex Pastoor.

Die besten Bilder der 14. Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 40 | © GEPA

SK Sturm - TSV Hartberg 3:1

Bild 2 von 40 | © GEPA
Bild 3 von 40 | © GEPA
Bild 4 von 40 | © GEPA
Bild 5 von 40 | © GEPA
Bild 6 von 40 | © GEPA
Bild 7 von 40 | © GEPA
Bild 8 von 40 | © GEPA
Bild 9 von 40 | © GEPA
Bild 10 von 40 | © GEPA
Bild 11 von 40 | © GEPA
Bild 12 von 40 | © GEPA
Bild 13 von 40 | © GEPA
Bild 14 von 40 | © GEPA
Bild 15 von 40 | © GEPA
Bild 16 von 40 | © GEPA
Bild 17 von 40 | © GEPA

SKN St. Pölten - WSG Tirol 5:1

Bild 18 von 40 | © GEPA
Bild 19 von 40 | © GEPA
Bild 20 von 40 | © GEPA
Bild 21 von 40 | © GEPA
Bild 22 von 40 | © GEPA
Bild 23 von 40 | © GEPA
Bild 24 von 40 | © GEPA
Bild 25 von 40 | © GEPA
Bild 26 von 40 | © GEPA
Bild 27 von 40 | © GEPA
Bild 28 von 40 | © GEPA

SCR Altach - SK Rapid Wien 0:3

Bild 29 von 40 | © GEPA
Bild 30 von 40 | © GEPA
Bild 31 von 40 | © GEPA
Bild 32 von 40 | © GEPA
Bild 33 von 40 | © GEPA
Bild 34 von 40 | © GEPA
Bild 35 von 40 | © GEPA
Bild 36 von 40 | © GEPA
Bild 37 von 40 | © GEPA
Bild 38 von 40 | © GEPA
Bild 39 von 40 | © GEPA
Bild 40 von 40 | © GEPA
Textquelle: © LAOLA1.at

Sturms Kiril Despodov: Derby-Matchwinner mit Ansage

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare