Rapids Horror-Bilanz: Heim-Ruine statt Festung

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Vor nicht ganz zwei Wochen ist wieder ein Wiener Derby ins Land gezogen, wieder gibt es keinen Sieg für den SK Rapid Wien. Das 2:2 gegen die Austria schloss ein Jahr 2019 in Hütteldorf ab, in dem den Fans nicht gerade Heimsiege in Hülle und Fülle beschert wurden.

Und zumindest seit der Errichtung des neuen Allianz Stadions ist die Ausbeute gegen den violetten Erzrivalen Austria katastrophal. In sechs Duellen konnte Rapid kein einziges Mal gewinnen, holte drei Remis und musste sich gar drei Mal an der eigenen Wirkungsstätte geschlagen geben.

Dies offenbart ein ganz entscheidendes Problem der Hütteldorfer seit dem Einzug ins neue Schmuckkästchen im Sommer 2016: Rapid ist von einer Heimmacht meilenweit entfernt, die angekündigte "grüne Hölle" macht mittlerweile weniger den Gegnern als den Grün-Weißen selbst Angst.

Am deutlichsten wird dies klar, wenn man die ersten dreieinhalb Jahre in der neuen Heimat mit den letzten drei Jahren im Gerhard-Hanappi-Stadion vergleicht. Denn prozentuell gesehen verlor Rapid damals weniger als die Hälfte der Bundesliga-Spiele wie bisher im Allianz Stadion.

Stadion BL-Spiele Siege (Prozentuell) Remis Niederlagen Tordifferenz
Allianz Stadion 63 28 (44,44%) 17 (26,98%) 18 (28,57%) 104:67
Hanappi-Stadion 52 28 (53,85%) 17 (32,69%) 7 (13,46%) 90:43

Während die Hütteldorfer in den Saisonen 2011/12, 2012/13 und 2013/14 insgesamt lediglich sieben Niederlagen in "St. Hanappi" hinnehmen mussten, sind es in den Saisonen 2016/17, 2017/18, 2018/19 und der Herbstsaison 2019/20 bereits 18 Heimpleiten im Allianz Stadion.

Ein vernichtender Wert! Rein in den ausgewiesenen Spielzeiten im Hanappi-Stadion mussten die Wiener nie mehr als vier Niederlagen hinnehmen, in zwei davon sogar nicht mehr als zwei Niederlagen:

BL im Hanappi-Stadion Spiele Siege (Prozentuell) Remis Niederlagen Torverhältnis
Saison 2013/14 18 11 5 2 32:12
Saison 2012/13 18 8 6 4 30:19
Saison 2011/12 16* 9 6 1 28:12
GESAMT 52 28 (53,85%) 17 (32,69%) 7 (13,46%) 90:43

* die zwei Heim-Derbys fanden in dieser Saison im Ernst-Happel-Stadion und nicht im Hanappi-Stadion statt


Ganz anders stellt sich die Situation jedoch in den vergangenen dreieinhalb Jahren in Rapids Jahrhundertprojekt dar, wo Rapid meist die Hälfte seiner Spiele - oder mehr - nicht gewinnen konnte. Vor allem die Heimbilanz der aktuellen Saison ist erschreckend.

Nur zwei Heimsiege in neun Spielen, sieben Mal nicht gewonnen - das ist nicht der Anspruch der Hütteldorfer, die immer wieder betonten, auch in der neuen Heimstätte eine Festung aufbauen zu wollen. In Wirklichkeit handelt es sich derzeit jedoch mehr um eine Heim-Ruine.

BL im Allianz Stadion Spiele Siege (Prozentuell) Remis Niederlagen Torverhältnis
Saison 2016/17 18 9 4 5 29:12
Saison 2017/18 18 9 5 4 37:25
Saison 2018/19 18* 8 4 6 23:17
Saison 2019/20, Herbst 9 2 4 3 15:13
GESAMT 63 28 (44,44%) 17 (26,98%) 18 (28,57%) 104:67

* eingerechnet sind die zwei Playoff-Heimspiele gegen Mattersburg und Sturm Graz


Rapid weist trotz der großen Unterstützung vor eigenem Publikum riesige Schwächen auf. Anhand der Heim-Derbys wurde das Schicksal des SCR exemplarisch immer wieder in den Vordergrund gerückt, denn für die Fans gibt es keine größere Schmach, als dass es in der neuen Heimstätte noch keinen Sieg gegen den Erzrivalen zu bejubeln gab.

Allerdings lohnt sich dabei auch ein Blick auf die Gesamtbilanz gegen jene Klubs, die in der Bundesliga schon im Allianz-Stadion aufliefen. Katastrophal stellt sich die Ausbeute gegen die großen Vier RB Salzburg, Austria Wien, LASK und Sturm Graz dar.

Denn gegen die vermeintlichen Hauptkonkurrenten um die obersten Plätze jedes Jahr holte Rapid in 21 Spielen lediglich 4 Siege, 7 Remis und musste dabei 12 Niederlagen einstecken. Nur gegen die Admira, Mattersburg, Wacker Innsbruck und Ried wahrte man bisher eine weiße Weste ohne Heimniederlage im Allianz Stadion.

Zweiter Heim-Angstgegner neben der Austria: TSV Hartberg. Gegen die Steirer konnte Rapid keines der drei bisherigen Spiele im von den Fans "Weststadion" genannten Bau gewinnen:

Bilanz gegen... Spiele Siege Remis Niederlagen
Sturm Graz 7 1 3 3
Admira Wacker 7 6 1 0
SCR Altach 7 3 2 2
SV Mattersburg 7 4 3 0
RB Salzburg 6 1 1 4
Austria Wien 6 0 3 3
Wolfsberger AC 6 3 2 1
SKN St. Pölten 6 4 0 2
LASK 4 2 0 2
TSV Hartberg 3 0 2 1
FC Wacker Innsbruck 2 2 0 0
SV Ried 2 2 0 0

In der Bundesliga läuft es somit daheim nicht nach Plan. In der Gesamtbilanz reißen Rapid aber vor allem der ÖFB-Cup und die Europa League heraus.

Im nationalen Pokalbewerb weist man eine klar positive Bilanz aus und musste sich nur einmal geschlagen geben. Heuer, bereits in der 2. Runde gegen Titelverteidiger RB Salzburg:

ÖFB-Cup Spiele Siege (Prozentuell) Niederlagen (Prozentuell) Torverhältnis
2016/17 1 1 0 2:1 (LASK, 1/2-Finale)
2017/18 1 1 0 2:1 (Ried, 1/4-Finale)
2018/19 1 1 0 5:2 (Hartberg, 1/4-Finale)
2019/20 1 0 1 1:2 n.V. (Salzburg, 2. Runde)
GESAMT 4 3 (75%) 1 (25%) 10:6

Durchaus erwähnenswert ist auch die Heim-Bilanz in der Europa-League, wo man gegen Teams wie Torpedo Zhodino, AS Trencin, Genk, Sassuolo, Bilbao bzw. Slovan Bratislava, FCSB, Spartak Moskau, Villarreal, Glasgow Rangers und Inter Mailand in neun von elf Spielen im Allianz Stadion ungeschlagen blieb und nur zwei Niederlagen kassierte.

Diese Pleiten kassierte man gegen Inter und Trencin, während man gegen die restlichen Top-Teams performte:

Europa League Spiele Siege (Prozentuell) Remis Niederlagen Torverhältnis
2016/17 5 2 2 1 8:6
2018/19 6 4 1 1 10:2
GESAMT 11 6 (54,55%) 3 (27,27%) 2 (18,18%) 18:8

Der Europacup ist bei Rapid zuletzt jedoch nicht mehr ein jährliches Highlight - heuer muss man ebenso zuschauen wie schon 2017/18.

Zum Abschluss der ausführlichen Bilanz folgt nun noch die Gesamt-Bilanz des SK Rapid im Allianz-Stadion - einschließlich Bundesliga, ÖFB-Cup und Europa League. Das Fazit: Weniger als die Hälfte der Spiele gewonnen, mehr als ein Viertel der Spiele wurden verloren - da ist gehöriger Verbesserungsbedarf vorhanden:

Spiele Siege (Prozentuell) Remis Niederlagen Tordifferenz
Allianz Stadion GESAMT 78 37 (47,44%) 20 (25,64%) 21 (26,92%)

Textquelle: © LAOLA1.at

Wr. Derby: Darum wurde Rapid-Trainer Kühbauer in der Kabine laut

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare