So schafft's Austria noch in die Meistergruppe

So schafft's Austria noch in die Meistergruppe Foto: © GEPA
 

Der Grunddurchgang der Bundesliga neigt sich dem Ende zu, die Spannung steigt.

Denn die letzten zwei Runden im Spielplan werden heiß. Vor allem für vier Teams, die sich noch Hoffnungen auf einen Platz unter den Top 6 machen, welcher die Teilnahme an der Meistergruppe bedeuten würden.

Vom Tabellenfünften Wolfsberger AC über TSV Hartberg, WSG Tirol bis hin zum Achten Austria Wien sind jene Klubs zu finden, die sich noch zwei offene Plätze für die Meister- bzw. Qualifikationsgruppe ausspielen. Fünf Punkte trennen die vier direkten Konkurrenten, die einen blicken auf eine bessere Ausgangsposition, die anderen auf eine schlechte voraus. Dafür gibt es wieder unterschiedlich schwierige Restprogramme.

LAOLA1 verschafft einen Überblick und zeigt auch die bereinigte Tabelle nach Punkteteilung (aktueller Stand):

Tabellenführer Salzburg, Rapid, LASK und Sturm Graz sind bereits save und fix in der Meistergruppe gesetzt. Definitiv in die Qualifikationsgruppe rutschen Schlusslicht Admira, Altach, Ried und St. Pölten.

Die verbliebenen vier Teams sind noch "unentschlossen", die Leistungen bisher waren schwankend. Einige hätten früher die Vorentscheidung erzwingen könnten, andere wiederum haben sich durch eine gute Formkurve in den letzten Wochen doch noch Hoffnungen machen dürfen.

Vor allem die Austria hofft als der wohl größte Klub, der noch bangen muss, auf das obere Playoff, auch wenn die Chancen mittlerweile minimal sind. Durchaus mit guten Karten startet der WAC, doch auch dieser darf sich wenig Fehler leisten.

WOLFSBERGER AC:

Der WAC hat trotz aller Aufregung in den vergangenen Wochen rund um Ex-Trainer Ferdinand Feldhofer und Primgeiger Michael Liendl die absolut besten Karten für einen Platz in der Meistergruppe. Ein Sieg gegen WSG oder Austria würde definitiv reichen, um einem direkten Konkurrenten einen Dämpfer zu verpassen und selbst das Ticket zu lösen. Bei zwei Remis ist man ebenfalls durch, eine Niederlage gegen WSG und ein Punkt in Wien könnte zu wenig sein. Bei zwei Niederlagen ist ohnehin alles noch möglich.

Datum Runde Gegner heim/auswärts
14.3. 21 WSG Tirol heim
21.3. 22 FK Austria Wien auswärts

TSV HARTBERG:

Die Steirer sind on fire und seit fünf Spielen ungeschlagen. Der Lauf hat die Schopp-Elf noch einmal nach oben gespült, mit Siegen gegen WSG, Austria, LASK und Admira sowie einem Remis gegen Ried hat man sich Platz 6 verdient. Was gegen die Meistergruppe spricht: Man startet den Endspurt auswärts bei Rapid, wo man nicht von einem Dreier ausgehen kann. Im abschließenden Heimspiel muss man in St. Pölten ran. Schützenhilfe vom WAC gegen WSG und Austria kann aber helfen. Mit einem Sieg hat man gute Chancen, jeder Punkt zusätzlich steigert die Hoffnungen.

Datum Runde Gegner heim/auswärts
14.3. 21 SK Rapid Wien auswärts
21.3. 22 SKN St. Pölten heim

WSG TIROL:

Der Sensationslauf der Tiroler wurde in den vergangenen Wochen jäh gestoppt, trotzdem ist es noch eine herausragende Saison der Wattener, die als Abstiegskandidat Nummer eins gehandelt wurden. In die Top 6 zu gelangen, wäre die vorläufige Krönung. Mit einem Sieg gegen den WAC würde man ein Ausrufezeichen setzen und sowohl die Kärntner als auch Hartberg unter Druck setzen, sollten die Steirer bei Rapid nicht voll punkten. Doch Vorsicht: WSG hat am letzten Spieltag Rapid zu Gast, das Blatt könnte sich also schnell wieder wenden. Obwohl: Das 3:0 in Wien hat gezeigt, dass alles möglich ist.

Datum Runde Gegner heim/auswärts
14.3. 21 Wolfsberger AC auswärts
21.3. 22 SK Rapid Wien heim

FK AUSTRIA WIEN:

Einerseits ist Trainer Peter Stöger froh, dass man sich in den vergangenen Wochen doch noch die Chance erarbeitet hat, oben reinzurutschen, andererseits glaubt die Austria spätestens nach dem 0:0 im Derby nicht mehr wirklich daran. Zumindest müsste viel zusammenlaufen, vor allem aber haben die Veilchen mit Sturm und WAC die nominell stärksten "Endgegner". Bei einer Niederlage in Graz könnte schon alles vorbei sein, sollte Hartberg bei Rapid punkten und WSG den WAC besiegen. Bleibt man jedoch noch im Rennen, könnte alles auf ein Endspiel gegen den WAC hinauslaufen - oder aber der WAC ist dann schon durch und die Austria hat womöglich leichteres Spiel gegen einen Gegner, der sein Ziel dann schon erreicht hat.

Datum Runde Gegner heim/auswärts
14.3. 21 SK Sturm Graz auswärts
21.2. 22 Wolfsberger AC heim

DIE AKTUELLE TABELLE:

Team Runden Siege Remis Niederlagen Torverhältnis Punkte
  1. Salzburg
20 15 1 4 63:23 46
  1. Rapid
20 12 5 3 38:24 41
  1. LASK
20 12 3 5 39:20 39
  1. Sturm
20 10 5 5 32:19 35
  1. WAC
20 9 3 8 32:31 30
  1. Hartberg
20 7 7 6 22:31 28
  1. WSG Tirol
20 7 5 8 31:30 26
  1. Austria
20 6 7 7 27:25 25
  1. St.Pölten
20 5 5 10 30:39 20
  1. Ried
20 4 4 12 20:41 16
  1. Altach
20 4 3 13 17:42 15
  1. Admira
20 3 4 13 21:47 13

BEREINIGTE TABELLE NACH PUNKTETEILUNG (aktueller Stand):

Meistergruppe:

Team Runden Siege Remis Niederlagen Torverhältnis Punkte
  1. Salzburg
20 15 1 4 63:23 23
  1. Rapid
20 12 5 3 38:24 20*
  1. LASK
20 12 3 5 39:20 19*
  1. Sturm
20 10 5 5 32:19 17*
  1. WAC
20 9 3 8 32:31 15
  1. Hartberg
20 7 7 6 22:31 14

Qualifikationsgruppe:

Team Runden Siege Remis Niederlagen Torverhältnis Punkte
  1. WSG Tirol
20 7 5 8 31:30 13
  1. Austria
20 6 7 7 27:25 12*
  1. St.Pölten
20 5 5 10 30:39 10
  1. Ried
20 4 4 12 20:41 8
  1. Altach
20 4 3 13 17:42 7*
  1. Admira
20 3 4 13 21:47 6*

* Bei Punkteteilung wurde ein halber Punkt abgerundet! Sind zwei Klubs am Ende des Finaldurchgangs punktegleich und wurde bei einem dieser Klubs ein halber Punkt abgerundet, wird dieser Klub vorgereiht.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..